Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Virtuelles Wassernetz optimiert Versorgung
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (27.01.2010)
Kommunen können Versorgungssicherheit und Energiebedarf bei der Wasserversorgung optimieren

Gemeinsame Stelle dualer Systeme: Kunden sollten endlich die Vertr√§ge f√ľr das neue Jahr abschlie√üen / Dualen Systemen droht wirtschaftliche Schieflage
© Deutscher Fachverlag (DFV) (12.01.2010)
Mit gro√üer Sorge stellen die Mitglieder der Gemeinsamen Stelle dualer Systeme fest, dass eine gro√üe Anzahl ihrer Kunden trotz rechtlicher Verpflichtung noch keinen Vertrag zur Entsorgung ihrer Verkaufsverpackungen f√ľr 2010 abgeschlossen hat.

Drastischer Einbruch bei der Gemeinsamen Stelle Duale Systeme
© ASK-EU (11.01.2010)
‚ÄěOffensichtlich wird manipuliert, wenn Tausende Tonnen Leichtverpackungen verschwinden!‚Äú

Neuer Sensor misst Arsengehalt im Trinkwasser - Ausgr√ľndungsprojekt startet 2010
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (30.10.2009)
Durch einen neuen Sensor k√∂nnte k√ľnftig der Arsengehalt von Trinkwasser einfacher und kosteng√ľnstiger gemessen werden. Bei dem patentierten Verfahren werden spezielle Bakterien verwendet, die bei Kontakt mit Arsen zum Leuchten angeregt werden.

Mehrwertsteuerpflicht f√ľr kommunale Unternehmen geplant
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (22.10.2009)
Union und FDP planen kommunale Unternehmen k√ľnftig genauso zu besteuern wie private. Die Folge sind h√∂here Abfall- und Abwassergeb√ľhren f√ľr die B√ľrger.

Orientierungshilfen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (16.09.2009)
Der Wettbewerb in der Entsorgungsbranche wird immer mehr √ľber die Senkung von Verg√ľtungs- und Sozialstandards sowie der √Ėkostandards betrieben. H√§ufig ist der Zuschlag f√ľr Billigstanbieter verbunden mit Klagen der B√ľrger √ľber mangelhafte Leistungserbringung.

500 Jahre altes Kraftwerk soll ans Stromnetz gehen
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (10.08.2009)
Regen ist das Erd√∂l von gestern. Zumindest im Harz. Dort entstand ab dem 15. Jahrhundert eine Art der Wasserenergienutzung, die weltweit wohl einmalig sein d√ľrfte. Momentan bem√ľht sich die Region um den Weltkulturerbestatus f√ľr das "Oberharzer Wasserregal".

Wasserprojekt f√ľr Namibia bewilligt: CuveWaters II
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (28.07.2009)
Das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) hat die zweite Phase von CuveWaters bewilligt. Das vom Institut f√ľr sozial-√∂kologische Forschung (ISOE) koordinierte Verbundprojekt soll die Wasserversorgung im n√∂rdlichen Namibia nachhaltig verbessern.

Die Heinzelmännchen der Trinkwasserversorgung
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (21.07.2009)
In den Leitungen der meisten Wasserversorger leben Tiere. "Tiere im Trinkwasser sind aber nicht immer schlecht. Wenige, echte Grundwassertiere in geringer Anzahl zeigen, dass es sich um gutes, wohlgesch√ľtztes und sauberes Wasser handelt", erkl√§rt Dr. Hans J√ľrgen Hahn, Leiter der Arbeitsgruppe Grundwasser√∂kologie am Campus Landau der Universit√§t Koblenz-Landau. Wasserasseln (Asselus aquaticus) oder andere Tiere aus Oberfl√§chengew√§ssern gef√§hrdeten dagegen die Qualit√§t des Trinkwassers - besonders, wenn sie in Massen vorkommen w√ľrden.

Neue Methode zur Grundwasser√ľberwachung - Wie erreichen innovative Konzepte und Technologien den Markt?
© Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- (22.06.2009)
Die √úberwachung von Wasserressourcen kann in Zukunft effektiver und sicherer erfolgen. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums f√ľr Umweltforschung (UFZ) und der Universit√§t Stockholm entwickelten dazu ein neues Berechnungsverfahren, das es erlaubt, von einzelnen Kontrollbrunnen besser auf den gesamten Wasserk√∂rper im Untergrund zu schlie√üen.

<  1  2  3  4  5 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?