Der BUND Naturschutz und ein breites B√ľndnis an Organisationen rufen zur Demonstration nach Berlin

Energiewende nicht kentern lassen! Die Energiewende ist in Gefahr! Die Regierung will den Zubau der Erneuerbaren Energien mit einem Ausbaudeckel und massiven F√∂rderk√ľrzungen ausbremsen.

Die Energiewende ist in Gefahr! Die Regierung will den Zubau der Erneuerbaren Energien mit einem Ausbaudeckel und massiven F√∂rderk√ľrzungen ausbremsen. Dies ist Klientelpolitik f√ľr klimasch√§dliche Kohlekraftwerke und die angeschlagenen Energiekonzerne. Zudem droht damit eine neue Debatte um l√§ngere AKW-Laufzeiten.

Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom!

Die Bundestagsregierung hat, gemeinsam mit den L√§nderregierungen, mit dem aktuellen Entwurf eines neuen EEG sich f√ľr ein Ausbremsen der Erneuerbaren Energien und f√ľr einen klaren Stopp unserer "Energiewende von Unten" entschieden.

Aber: Das Erneuerbaren Energien Gesetz war und ist ein Gesetz der Parlamentarier. Diese entscheiden im Bundestag. √Ąnderungen sind immer noch m√∂glich. Die Gefahr f√ľr Verschlechterungen besteht leider auch immer. Die Chance, dass unsere Anliegen beim Parlament Geh√∂r finden, haben wir aber auch!

Wir fordern:

  • Eine reale Chance f√ľr die Energiewende von Unten - daher keine zwingenden Leistungsauktionen!
  • Eine reale Chance f√ľr B√ľrgerenergiegesellschaften - daher kein Zwang zur Direktvermarktung f√ľr EE-Strom!
  • Eine sinnvolle Nutzung der vorhandenen Biogasanlagen - daher Umbau und Flexibilisierung zu dezentralen Ersatzkraftwerken!

Mit einer kraftvollen Demonstration wollen wir gemeinsam nochmals am 10. Mai in Berlin f√ľr eine zukunftsf√§hige Energiewende in Deutschland eintreten und uns sichtbar machen.

Die Energiewende nicht kentern lassen:
Am Samstag den 10.5. in Berlin ab 13.00,
Demo zu Lande und zu Wasser!
Am Kapelle-Ufer am Hauptbahnhof.

F√ľr den BN und BUND sprechen wird Hubert Weiger.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bund.net, unter www.bund-naturschutz.de und www.energiewende-demo.de


Quelle: Aufruf BN und BUND



Copyright: © ASK-EU (28.04.2014)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?