Flexibles Pumpensystem durch modularen Aufbau

Mit einer von der Flowserve Hamburg GmbH entwickelten Hochleistungspumpe steht ein neuartiges, leistungsstarkes und flexibles Pumpensystem f√ľr den Einsatz in Geothermie-Kraftwerken zur Verf√ľgung, das einen Leistungsbereich von 150 kW bis 1500 kW abdeckt.

F√ľr diese vom BMU gef√∂rderte Entwicklung konnte die Firma auf √ľber 80 Jahren Erfahrung mit der Unterwassermotorentechnik aufbauen. Es sind sehr extreme Bedingungen, auf die Spezialpumpen, wie sie in der Geothermie zur F√∂rderung des Thermalwassers zur W√§rme- und Stromgewinnung verwendet werden, ausgelegt werden m√ľssen. Die Pumpen befinden sich in Tiefen bis circa 800 m unter der Erdoberfl√§che. Dort kann das Thermalwasser Temperaturen von 150¬įC und mehr aufweisen. Je nach Standort ist es sehr salzhaltig und damit hochkorrosiv. F√ľr das neu entwickelte Pumpensystem hat die Flowserve Hamburg GmbH in einem vierj√§hrigen Forschungsvorhaben sowohl technische Aspekte als auch die Bedingungen der sp√§teren Betriebsphase ber√ľcksichtigt. Ein neuartiges K√ľhlsystem in Kombination mit einem optimierten W√§rme√ľbergang reduziert die Innentemperatur des Motors und die Gefahr so genannter Hot-Spots, an denen sich der Motor punktuell √ľberhitzen k√∂nnte. Durch einen modularen Aufbau ist das Pumpensystem zudem flexibel handhabbar. Der Betreiber kann die eingesetzte Pumpe durch Zugabe oder Wegnahme einzelner Module auf die jeweiligen Leistungsbedingungen hin optimieren, gegebenenfalls auch noch w√§hrend des sp√§teren Kraftwerkbetriebs.

Die Entwicklung des Pumpensystems wurde vom BMU mit 3,2 Millionen Euro gefördert.



Copyright: © Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (01.06.2011)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?