Feinstaubproblematik weiter ungelöst

Auch in diesem Jahr deutliche Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte in Deutschland und Österreich festgestellt. Aktuelle Meßwerte und Übersichten der Umweltbundesländer Deutschlands und Österreichs.

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage werden die Feinstaubgrenzwerte in 2006 fast täglich überschritten. Nachdem in Leipzig und München im vergangen Jahr 107 Überschreitungen der Grenzwerte festgestellt wurden entspannt sich die Situation auch im Jahr 2006 nicht.


Derzeit wurden nach Angaben des deutschen Umweltbundesamtes in Frankfurt 19 Überschreitungen festgestellt. An 130 deustchen Meßstationen wurden bereits 10 oder mehr Überschreitungen der Feinstaubgrenzwerte festgestellt.

Eine Überschreitung der Grenze von 35 Tagen, an denen die Feinstaubkonzentration über 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft liegt, ist nur eine Frage der Zeit. 

Aktuelle Karten und Daten zur Feinstaubbelastung in Deutschland finden Sie im Internetangebot des Umweltnundesamtes unter folgenden Links:

Karte mit den Tagesmittelwerten der Partikelkonzentration (Quelle UBA, Deutschland)

Liste mit den Überschreitungen der Grenzwerte (Quelle UBA, Deutschland)

Dass die Feinstaubproblematik kein deustches Problem ist zeigen auch die Meßwerte, die vom österreichischen Umweltbundesamt veröffentlicht werden. So wurden zum Beispiel in Graz im Jahr 2006 bereits 22 Mal die europäischen Feinstaubgenzwerte überschritten.

Auch das österreichische Umweltbundesamt bietet unter folgendem Link eine Übersicht der Meßstationen, an denen die Grenzwerte überschritten werden.

Liste mit den Überschreitungen der Grenzwerte (Quelle UBA, Österreich)



Copyright: © ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (30.01.2006)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?