Tag der Biotonne: BDE fordert konsequentere getrennter Erfassung von Bioabfällen

Aktionstag wird erstmals begangen ‚Äď Bioabfalltonne muss bundesweite Pflicht werden

Zum heutigen Tag der Biotonne hat der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft die Wichtigkeit der sauberen Getrennterfassung organischer Abfälle unterstrichen und dabei zu mehr Engagement gefordert.


‚ÄěBioabf√§lle sind die gr√∂√üte Abfallfraktion in privaten Haushalten. Darin schlummert ein enormes Potential. Es braucht also mehr Bewusstsein in der Bev√∂lkerung f√ľr diesen rohstoffreichen Abfallstrom, aus dem hochwertige Komposte und klimafreundliches Biogas gewonnen werden k√∂nnen. Alle k√∂nnen dadurch ohne gro√üen Aufwand durch ihr Trennverhalten unmittelbar zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen,‚Äú sagte BDE-Pr√§sident Peter Kurth am Freitag in Berlin.

Aus Sicht des Verbandes sind eine konsequente Getrenntsammlung und eine Vermeidung von Fehlw√ľrfen auch deswegen so wichtig, weil die im letzten Jahr novellierte Bioabfallverordnung strengere Anforderungen an die Vermeidung von Fremdbestandteilen in Bioabf√§llen stellt. Die Entsorger m√ľssen daher hohe Investitionen in Anlagen zur Aussortierung der Fremdstoffe t√§tigen, um die hohen Qualit√§tsvorgaben zu erf√ľllen. Umso wichtiger ist daher, die Aufkl√§rungsarbeit und eine umfassende und kontinuierliche Abfallberatung durch die Kommunen vor Ort. Dazu animiert die Aktion Biotonne Deutschland, die der BDE unterst√ľtzt und die am heutigen Tag in vielen deutschen St√§dten mit ihrer Biotonnen-Challenge startet. Diese Aktion ist umso wichtiger, als dass es einen gro√üen Aufkl√§rungsbedarf in zahlreichen St√§dten und Kreisen Deutschlands gibt.

BDE-Pr√§sident Peter Kurth erkl√§rt: ‚ÄěUm die Getrennterfassung von Bioabf√§llen nachhaltig und wirksam zu verbessern, sind verschiedene Instrumente n√∂tig, die aus einem Mix bestehen. Dazu geh√∂rt priorit√§r die Einf√ľhrung einer verpflichtenden Biotonne f√ľr die Haushalte in Deutschland, wie sie der BDE auch in seinem Positionspapier im April 2023 vorgestellt hat. Auf diese Weise l√§sst sich ein hoher Anschlussgrad, sprich eine m√∂glichst deutschlandweite Bioabfallerfassung erzielen. Die Verpflichtung ist n√∂tig, denn trotz geltenden Rechts durch die Getrenntsammlungspflicht im Kreislaufwirtschaftsgesetz verweigern sich bis heute zahlreiche St√§dte und Kreise der Biotonne. Die Konsequenz ist, dass hierzulande 40 Prozent des Inhalts der schwarzen Tonne Bioabf√§lle sind und rund vier Millionen Tonnen wertvoller K√ľchen- und Gr√ľnabf√§lle pro Jahr in Deutschland weder vergoren noch kompostiert werden. Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Rohstoff- und Energiekrise ist die Verweigerungshaltung mancher Kommune nicht mehr nachvollziehbar. Wichtig sind aber auch Aufkl√§rungs- und Informationsma√ünahmen, wie die ‚ÄěAktion Biotonne‚Äú, die heute, am Tag der Biotonne, startet. Es ist auch ein gutes Signal, dass es heute erstmals den Tag der Biotonne gibt. Ein solcher Anlass ist ein echter Aufmerksamkeitsbooster f√ľr dieses wichtige Thema.‚Äú

Link zur Originalmeldung >>>




Copyright: © BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (26.05.2023)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?