VKU: Wertstoffhöfe

RĂŒckgrat der Altlampensammlung in Deutschland


Kommunale Wertstoffhöfe sind offenbar fĂŒr 65 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland die erste Anlaufstelle zur Entsorgung von alten oder kaputten LED- und Energiesparlampen, wie Lightcycle, ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen fĂŒhrender Lichthersteller, heute berichtet. Und dieser Wert steigt kontinuierlich, denn im Jahr 2019 waren es laut Lightcycle nur 59 Prozent der BundesbĂŒrgerinnen und –bĂŒrger, die sich entsprechend Ă€ußerten.


Darin zeigt sich nach EinschĂ€tzung des Verbands kommunaler Unternehmen ein großes, von den BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern entgegengebrachtes Vertrauen - die Wertstoffhöfe bilden demnach das RĂŒckgrat der Elektro- und ElektronikaltgerĂ€tegerĂ€tesammlung in Deutschland. „Diese Entwicklung bestĂ€rkt uns in dem BemĂŒhen, ĂŒber die Wertstoffhöfe ein verbraucherfreundliches und von den BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern sehr gern genutztes Sammelsystem zur VerfĂŒgung zu stellen“, so Patrick Hasenkamp, VizeprĂ€sident des Verbands kommunaler Unternehmen und Leiter der Abfallwirtschaftsbetriebe MĂŒnster. „Damit dies so bleibt, und immer mehr Altlampen umweltgerecht recycelt und entsorgt werden können, möchten wir aber auch weiterhin an die Verbraucherinnen und Verbraucher appellieren, dass ElektroaltgerĂ€te weder in den RestmĂŒll gehören, noch Schrottsammlern ĂŒbergeben werden sollten.“ 

>>> Link zur Originalnachricht >>>



Copyright: © VKU (31.05.2022)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?