Wertstofftonne: vzbv ist für die Einführung einer kombinierten Wertstofftonne

Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) dementiert anders lautende Meldungen

Die in einigen Medienberichten verbreitete Nachricht, der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) lehne die Einführung einer Wertstofftonne ab, ist nicht zutreffend. In einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung hatte sich vzbv-Umweltreferentin Monika Büning für eine kombinierte Wertstofftonne ausgesprochen, indem neben Verpackungsmüll auch weitere wiederverwertbare Wertstoffe in der gelben Tonne oder im gelben Sack gesammelt werden. Diese Lösung sei technisch machbar und der Einführung einer zusätzlichen fünften Mülltonne für die Sammlung von Wertstoffen vorzuziehen. Noch eine weitere Tonne könne die Verbraucher überfordern. Eine gemeinsame Sammlung von Wertstoffen und Verpackungsmüll ist für den Verbraucher logisch nachvollziehbar und einfach umzusetzen.

Quelle: EM / vzbv



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV) (06.04.2011)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?