Prototyp zur Abwasserreinigung geht auf Reisen

Forscher entwickeln kompakte Kleinkläranlage für unkomplizierte und effiziente Reinigung von Abwässern

Bremerhaven. Umweltingenieure des ttz Bremerhaven haben zusammen mit sechs Firmen und zwei weiteren europäischen Forschungseinrichtungen eine innovative kompakte Kleinkläranlage entwickelt. Die Anlage kann vor allem in abgelegenen Regionen eingesetzt werden, die nicht an ein kommunales Entsorgungsnetz angeschlossen sind. Bei dem neuen Verfahren wird ein sogenannter Membranbioreaktor (MBR) in eine Kleinkläranlage integriert, die gerade mal so groß ist wie ein Baucontainer. Der Membranbioreaktor besteht aus zahlreichen Hohlfasermembranen, die in einen Bioreaktor zur Abwasseraufbereitung eingebettet sind. Aufbereitete Abwässer, die mit Hilfe dieser Membranen filtriert werden, enthalten weder Bakterien noch andere Krankheitserreger. Am Ende dieser Klärung steht keimfreies Nutzwasser zu Verfügung, welches zum Beispiel zur Toilettenspülung, für Reinigungsaufgaben oder zur Bewässerung von Grünanlagen wiederverwendet werden kann. .

Die Anlage selbst wurde im Rahmen des EU-Projektes IWAPIL erbaut, welches im Mai 2004 startete und derzeit vom ttz koordiniert wird. Im Februar 2006 wurde die Anlage zu ihrem ersten Einsatzort, dem Campingplatz 'Las Lomas' in Granada/Spanien gebracht. Der Campingplatz hatte bislang seine Abwässer in einen nahegelegenen See geleitet. Durch die kurze Vorreinigung in einfachen Klärbehältern (septic tanks) werden organische Verunreinigungen nur unzureichend beseitigt. Nach Auskunft von IWAPIL-Projektleiterin Raquel del Prado (ttz Bremerhaven) arbeitet die neue Kompaktkläranlage so effizient, daß das Wasser jetzt bedenkenlos zum Beispiel zur Bewässerung eingesetzt werden kann. In der jetzigen Testphase wollen die Projektpartner weitere Verbesserungspotentiale herausfinden und die Wartung, Reinigung und Instandhaltung optimieren. "Insgesamt sehen wir aber schon jetzt ein positives Ergebnis. Die Anlage läuft aufgrund der programmierten Steuerung von allein," erläutert del Prado, die die Kleinkläranlage im Juli auch auf den Weg nach Italien schicken wird. Bis zum Projektende im September dieses Jahres reinigt der Prototyp dann die Abwässer von Touristen auf dem Campingplatz 'Fornella', einer Urlaubsidylle auf der Insel 'Isola del Garda' im Gardasee.


Prototyp der IWAPIL-Kleinkläranlage
Foto: ttz Bremerhaven

Hohlfasermembranen des Membranbioreaktors
Foto: ttz Bremerhaven

Wie der technische Leiter des Umweltinstitutes am ttz Bremerhaven, Dr. Gerhard Schories, mitteilt, koordiniert das ttz Bremerhaven seit Januar 2006 ein weiteres Projekt, bei dem die Membranbioreaktortechnologie zur dezentralen Abwasserreinigung eingesetzt wird. Die EU unterstützt dieses Vorhaben im Rahmen des INCO-Programmes. Die Aufgabe der Wissenschaftler besteht darin, verschiedene Membrantechnologien miteinander zu vergleichen, um die Funktionsweise der Kleinkläranlage weiter zu optimieren. So sollen vor allem Produktions- und Betriebskosten weiter gesenkt werden. Laut Schories betragen die Baukosten des IWAPIL-Prototypen rund 150.000 Euro. Mit dem Prototypen können die Abwässer von 50 bis 100 Menschen gereinigt werden. Würde man die Meßtechnik einsparen, die derzeit noch zur Evaluierung des Prototypen benötigt wird, könnte man die Kleinkläranlage auf die Reinigung von Abwässern von bis zu 200 Urlaubern erweitern, so Schories. Darüber hinaus soll die Technologie individuell auf den Einsatz in unterschiedlichen Regionen des gesamten Mittelmeerraumes sowie dem Nahen Osten angepaßt werden. Auch die Auslastung soll gesteigert werden. Neben der Abwasserreinigung an Urlaubsorten kommen als weitere potentielle Einsatzziele für die neue Kleinkläranlage auch Krankenhäuser, dezentrale Siedlungen oder Krisengebiete in Frage, so Schories.

Kontakt: Technologie-Transfer-Zentrum Bremerhaven, Anke Janssen, An der Karlstadt 10, Haus M, D-27568 Bremerhaven, Tel. 0471.4832-121/-124, Tel. 0471.94 48-603, Fax 0471.94 48-622, eMail gf@ttz-bremerhaven.de, eMail: ajanssen@ttz-bremerhaven.de, Internet: www.ttz-bremerhaven.de, www.iwapil.com/.



Copyright: © Rhombos Verlag (28.04.2006)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?