Bundesumweltministerium fördert Anschaffung von drei innovativen Hybridbussen in Ingolstadt

In Ingolstadt sind ab sofort drei Linienbusse mit Hybridantrieb unterwegs.
Die hochmodernen Busse wurden heute auf dem Ingolst√§dter Rathausplatz an die Stadtbus Ingolstadt GmbH √ľbergeben. Das Bundesumweltministerium f√∂rdert die Anschaffung mit knapp 200.000 Euro.

‚ÄěIngolstadt schl√§gt mit der Beschaffung von Hybridbussen den richtigen Weg ein‚Äú, sagte die Parlamentarische Staatssekret√§rin Ursula Heinen-Esser bei der feierlichen √úbergabe. ‚ÄěDie Stadtbus Ingolstadt GmbH verschafft sich damit nicht nur einen Umweltvorteil, sondern macht auch Busfahren insgesamt attraktiver.‚Äú Ein besonderer Vorteil sei, dass die neuen Busse √ľber das Audi-Werksgel√§nde fahren k√∂nnen.

F√ľr Linienbusse, die h√§ufig bremsen m√ľssen, ist die Hybridtechnologie besonders geeignet, da ein wesentlicher Teil der Bremsenergie zur√ľckgewonnen und f√ľr den Betrieb des Elektromotors genutzt werden kann. Die Busse werden dadurch nicht nur effizienter, sondern beim rein elektrischen Betrieb auch leiser. Zudem sto√üen sie weniger Kohlendioxid und Luftschadstoffe aus. Das macht ihren Einsatz zum Beispiel in Fu√üg√§ngerzonen attraktiv.

Die mittlerweile serienreife Hybridtechnologie ist nur der erste Schritt zur Erschlie√üung alternativer Antriebspfade f√ľr den √∂ffentlichen Nahverkehr der Zukunft. Am Ende dieser Entwicklung kann eine Bustechnologie stehen, die komplette Strecken rein elektrisch bedient.
Dementsprechend f√∂rdert das Bundesumweltministerium (BMU) auch Projekte, bei denen extern Strom zugef√ľhrt werden soll, sogenannte Plug-in-Hybridbusse.

Seit 2010 hat das BMU die Anschaffung von mehr als 100 Hybridbussen gef√∂rdert. Seit 2012 wird die F√∂rderung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. In diesem Programm k√∂nnen Verkehrsbetriebe einen Zuschuss in H√∂he von rund einem Drittel der Hybridzusatzkosten erhalten. Dieser soll die L√ľcke zur Wirtschaftlichkeit schlie√üen. Insgesamt sind in Deutschland heute rund 400 Hybridbusse unterwegs.

Die Nationale Klimaschutzinitiative des BMU unterst√ľtzt deutschlandweit Projekte zum Klimaschutz. Ziel der Initiative ist die Vermeidung von Treibhausgasemissionen.

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesumweltministerium, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Dr. Dominik Gei√üler (verantwortlich), Nikolai Fichtner, J√ľrgen Maa√ü, Nicole Scharfschwerdt und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2010 Fax: 030 18 305-2016
E-Mail: presse@bmu.bund.de
Internet: http://portal.mytum.de/webmail_beta/30C91196D9D3888A/www.bmu.de/presse
Twitter: http://portal.mytum.de/webmail_beta/30C91196D9D3888A/www.twitter.com/BMU_de
Youtube: http://portal.mytum.de/webmail_beta/30C91196D9D3888A/www.youtube.de/umweltministerium



Copyright: © Bundesministerium f√ľr Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (18.09.2013)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?