Recyclate sichern die Zukunft der Kunststoffindustrie

Mehr als 200 Teilnehmer verfolgten in Köln und online am Computer den 23. Internationalen Altkunststofftag des bvse-Fachverband Kunststoffrecycling.

Der zentrale Branchenevent der Kunststoffrecyclingbranche stand nicht nur wegen der organisatorischen Herausforderung im Zeichen der Corona-Pandemie.

Dr. Dirk Textor berichtete vor der Presse, dass die Kunststoffm√§rkte sich selten so volatil pr√§sentiert h√§tten. Kam das Kunststoffrecycling zu Anfang der Corona-Krise extrem unter Druck, unter anderem auch deswegen, weil die Roh√∂lpreise einbrachen und dies die Preise f√ľr Kunststoffneuware ebenfalls nach unten zog, √§nderte sich das Bild ab Oktober 2020.

Textor: "Die Force-Majeure-Meldungen zur Verf√ľgbarkeit von Kunststoffneuware mehrten sich. Seecontainer wurden knapp. Die Transportkapazit√§ten zu Wasser und zu Lande verteuerten sich. Schlie√ülich verschlimmerten die Havarie im Suezkanal im M√§rz 2021 und Ausf√§lle in chinesischen Ausfuhrh√§fen die Situation noch weiter ‚Äď Kunststoffneuware fehlte. Auf einmal waren Recyclate nachgefragt wie selten zuvor.‚Äú

Der bvse stellte auf dem Internationalen Altkunststofftag fest, dass sich an der guten Nachfrage bis heute nichts geändert habe.

"Die Platte ist geputzt. Die Kunststoffrecycler sind momentan vollst√§ndig ausverkauft", erkl√§rte Dirk Textor. Damit sei nach seiner √úberzeugung aber auch deutlich geworden, dass die Unterstellung seitens mancher Kunststoffverarbeiter in der Vergangenheit einfach falsch war, dass "wir nicht die n√∂tigen Qualit√§ten produzieren w√ľrden". "F√ľr mich ist der Beweis erbracht, dass das vorgeschobene Argumente waren. Es zeigt sich sehr deutlich, dass wir Qualit√§ten produzieren, die der Markt in der Lage ist aufzunehmen und zu verarbeiten", so der bvse-Fachverbandsvorsitzende.

Textor zeigte sich davon √ľberzeugt, dass die Kunststoffrecyclingbranche in der Lage ist, deutlich mehr Recyclate zu produzieren, und die kunststoffverarbeitende Industrie sei nach seiner Meinung auch in der Lage, deutlich mehr Recyclate zu verarbeiten. Er verwies in seiner Rede bei der Mitgliederversammlung des Fachverbandes Kunststoffrecycling aber auch auf die j√ľngste Vergangenheit, als der Markt sich noch ganz anders darstellte und die Nachfrage nach Recyclaten wegbrach. Textor warnte davor, dass sich eine solche Entwicklung wiederholen k√∂nnte, wenn die Neuware wieder besser verf√ľgbar und billiger sei. "Dann werden Recyclate von interessierter Seite wieder in ein schlechteres Licht ger√ľckt, um die Preise zu dr√ľcken."

"Um es klar, auch in Richtung der kunststoffverarbeitenden Industrie zu sagen: Wir werden diese Argumentation nicht mehr zulassen. Recyclate k√∂nnen und m√ľssen jetzt und in Zukunft die Neuware √∂kologisch und √∂konomisch vorteilhaft erg√§nzen", forderte Dirk Textor f√ľr den bvse-Fachverband Kunststoffrecycling abschlie√üend.


Link zur Originalpressemeldung >>>



Copyright: © bvse-Bundesverband Sekund√§rrohstoffe und Entsorgung e.V. (14.12.2021)
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?