Capacity Building f√ľr Wasserversorger in Itang, √Ąthiopien
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2020)
Der dringend notwendige Ausbau der Versorgungskapazit√§t eines Wasserversorgers im √§thiopischen Grenzgebiet zum S√ľdsudan hat begonnen. Mit ihm verbessern sich die Lebensbedingungen von > 210.000 Fl√ľchtlingen und ca. 40.0000 Einwohnern in der Gambella-Region. Die Aufkl√§rungsarbeit vor Ort mindert situationsbedingte lokale Konflikte.

Verleihung des BWK Umweltpreises NRW 2020 an das Projekt ‚ÄěSch√ľler bauen f√ľr Haiti‚Äú
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2020)
Unter dem Eindruck der Berichte √ľber das schwere Erdbeben in Haiti am 12. Januar 2010 mit hunderttausenden Toten, mehreren hunderttausend Verletzten, etwa zwei Millionen obdachlos Gewordenen und einem Sachschaden, der das j√§hrliche Bruttoinlandsprodukt √ľbertraf, entstand im Religionsunterricht einer Maurerklasse des Rhein-Maas Berufskollegs Kempen der dringende Wunsch, den Menschen in Haiti Hilfe zukommen zu lassen. Mit einer Spendensammlung wollten sich die Auszubildenden nicht begn√ľgen. Die Initialz√ľndung f√ľr das Projekt ‚ÄěSch√ľler bauen f√ľr Haiti‚Äú war der Satz eines Auszubildenden: ‚ÄěWir sind doch Maurer, wir k√∂nnen H√§user bauen!‚Äú Aus dieser ‚Äěver-r√ľckten‚Äú Idee wurde Realit√§t.

Das Lahnfenster Hessen - Besucher-zentrum und Umweltbildungseinrichtung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
In der Beobachtungsstation des Lahnfensters k√∂nnen Fische auf ihrer Wanderung durch eine Fischaufstiegsanlage beobachtet werden. Zus√§tzlich installierte Fenster bieten die M√∂glichkeit, Wasserbewohner in ihrer nat√ľrlichen Umgebung zu entdecken. Au√üerdem wurde eine Flachwasserzone angelegt, in der sich vor allem Jungfische sammeln. Oberhalb der Beobachtungsstation befindet sich die Aussichtsplattform mit Info-Tafeln und Touch-Kiosk. Die Intention des Lahnfensters ist, die Notwendigkeit der Durchg√§ngigkeit der Flie√ügew√§sser darzustellen und die Bev√∂lkerung √ľber diese zu informieren.

Bewegte Bilder f√ľr komplexe Themen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Dieser Artikel beleuchtet am Beispiel von ‚ÄěFluss.Mensch.Zukunft.‚Äú, wie das Medium Film komplexe, wissenschaftliche Themen leicht verst√§ndlich sowie interessant f√ľr die √Ėffentlichkeit aufzubereiten vermag. Eine sachgem√§√üe, fischereiliche Bewirtschaftung von Flie√ügew√§ssern im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens ist eine komplexe Aufgabe, die v. a. tiefgreifendes Wissen zum Gew√§sser und dessen Bewohnern erfordert. Der Film konnte das Interesse am Thema erweitern oder √ľberhaupt erst wecken.

Leistungen des Makrozoobenthos bei der Gegenstromwanderung in einem Fließgewässer des Norddeutschen Tieflandes
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Die Gegenstromwanderung stellt einen wichtigen Bestandteil im Lebenszyklus von Wasserwirbellosen dar, der im Wesentlichen der Verbreitung und dem Ausgleich der Drift dient. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die Aufwanderung unterschiedlicher Arten bei verschieden hohen Str√∂mungsgeschwindigkeiten in einem Gew√§sser der Jungmor√§nenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns zu untersuchen. Dadurch sollten R√ľckschl√ľsse auf die Leistungsf√§higkeit von Arten in Fischaufstiegsanlagen gezogen werden.

Das Whooshh-Fish-Passage-System f√ľr den Fischaufstieg an hohen Stauanlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Fischaufstieg √ľber hohe Stauanlagen zu erm√∂glichen, ist bisher eher die Ausnahme und wird h√§ufig noch als nicht realisierbar bezeichnet. Wo gro√üe Talsperren aber an Fl√ľssen existieren, bei denen die Fischwanderung aus gew√§sser√∂kologischen Gr√ľnden dringend notwendig ist, muss Abhilfe geschaffen werden. Das innovative Whooshh-Fish-Passage-System erm√∂glicht einen kontinuierlichen und sicheren Fischaufstieg √ľber Sperren mit beliebiger H√∂he und auch bei beengten Platzverh√§ltnissen. Das System basiert auf flexiblen Schl√§uchen, in denen die Fische durch leichte Druckdifferenzen in einem Wasser-Luft-Nebel transportiert werden. Es ist modular aufgebaut, wird jeweils fallspezifisch konfiguriert und ist im Vergleich zu herk√∂mmlichen Fischaufstiegsanlagen sehr kosteng√ľnstig. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Fische zuverl√§ssig und ohne sie zu sch√§digen auch √ľber l√§ngere Distanzen transportiert werden k√∂nnen.

20 Jahre Fischpass Iffezheim
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
Im Jahr 2000 nahm der Fischpass Iffezheim am Rhein den Betrieb auf. Seither erfolgten zahlreiche bauliche Anpassungen, die u. a. die Aufstiegsbedingungen f√ľr die Fische verbessert haben. Heute bewirkt der Fischpass Iffezheim, dass die Fische in bedeutender Zahl aus dem Unter- ins Oberwasser der Staustufe gelangen ‚Äď und damit f√ľr eine gewisse ‚Äěgenetische Auffrischung‚Äú sorgen. Dadurch wird die genetische Verarmung der meisten Fischpopulationen des Rheins flussaufw√§rts der Stufe angemessen verz√∂gert.

Die Regenbogenforelle in Bayern - Pro und Contra Besatz in freien Gewässern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2020)
In vielen bayerischen Flie√ügew√§ssern haben Strukturdefizite, Pr√§datorendruck, Klimawandel und Krankheiten zu einem gravierenden R√ľckgang von Bachforellen und √Ąschen gef√ľhrt - trotz intensiver Ma√ünahmen liegen die Best√§nde meist weit unter dem Gew√§sserpotenzial. Zur Aufrechterhaltung der Fischerei werden dort zur Kompensation oft Regenbogenforellen eingesetzt, doch dies wird bisweilen als Risiko f√ľr standorttypische Fischarten eingestuft und kritisiert. Aktuelle Zahlen belegen, dass ein solcher Besatz durchaus vertretbar ist, wenn Habitatdefizite mittelfristig nicht behoben werden k√∂nnen und eine zu geringe autochthone Fischfauna die Gew√§sserressourcen nicht aussch√∂pft.

Verbrennung britischer Abfälle
© Rhombos Verlag (12/2019)
Zur thermischen Entsorgung von britischem Haus- und Gewerbem√ľll in Kontinentaleuropa liegt eine √∂kologische Bewertung vor

Von der P-R√ľckgewinnung zum tats√§chlichen Recycling ‚Äď Sekund√§rer Rohstoff, Intermediat oder fertiges Produkt?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2019)
Bisher hat sich die fachliche Diskussion vornehmlich um die R√ľckgewinnung des Phosphors gedreht. Die Kreislauff√ľhrung, also das Zur√ľckf√ľhren des N√§hrstoffes Phosphor in den N√§hrstoffkreislauf (Recycling) spielte eher eine Nebenrolle. Die Diskussion fand eher marktentkoppelt statt. Dies ist zu √§ndern.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?