Wasser und Abfall 12/2009

- Elbflorenz, Wasserwirtschaft und Bergbau
- Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie
- Maßnahmenprogramm an der Elbe
- ...


Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme nach der EG-Wasserrahmenrichtlinie aus Sicht der Landwirtschaft
Norbert Schindler
Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie erfolgte in Deutschland bisher offen und kooperativ. Bewirtschaftungspl√§ne und Ma√ünahmenprogramme werden jedoch auch Folgen f√ľr die Landwirtschaft haben. Dabei ist die staaten√ľbergreifende Koordinierung der wasserwirtschaftlichen Problemanalysen und L√∂sungsans√§tze positiv zu bewerten. Mit der Weiterentwicklung bisheriger Instrumente, einer intensiven landwirtschaftlichen Beratung und einer Kooperation zwischen Kommunen und der Landwirtschaft vor Ort k√∂nnen Anforderungen an die Reduzierung diffuser Eintr√§ge und Ma√ünahmen zur Gew√§sserentwicklung zielgerichtet umgesetzt werden.
Langjährige Zusammenarbeit vermeidet Alleingänge - Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie aus Luxemburger Sicht
Hans-Hartmann Munk
Wasser und Abfall sprach mit dem luxemburgischen Wasserdirektor Dr. Andr√© Weidenhaupt u. a. √ľber den Abstimmungsprozess, die Einflussm√∂glichkeiten innerhalb der Flussgebietseinheit Rhein und die spezielle Rolle der IKSMS.
Kostendeckung bei Wasserdienstleistungen gemäß der EG-Wasserrahmenrichtlinie in Sachsen
Ute Donner, Dr. J√∂rg Dehnert, R√ľdiger Opitz, Hannelore Kunz
Mit einer Befragung der Wasserver- und Abwasserentsorger wurde der betriebswirtschaftliche Kostendeckungsgrad in Sachsen bei den Wasserversorgungsleistungen und den Abwasserentsorgungsleistungen ermittelt. Der Grundsatz der Kostendeckung gemäß Artikel 9 der EG-WRRL ist im Bereich der öffentlichen Wasserver- und -entsorgung erfolgreich umgesetzt.
Maßnahmenprogramm an der Elbe
Sven Schulz, Wenke Kahrstedt
Strategische Umweltpr√ľfung und √Ėffentlichkeitsbeteiligung
Elbflorenz, Wasserwirtschaft und Bergbau
Dipl.-Ing. Markus Porth
BWK-Bundeskongress vom 17. ‚Äď 19. September 2009 in Dresden
Strategien und Finanzierungsinstrumente bei der Umsetzung von Maßnahmen nach der EG-Wasserrahmenrichtlinie in Schleswig-Holstein
Ministerialrat Dr. Dieter Grett, Oberregierungsbaurat Dirk Behrens
Die Umsetzung von Ma√ünahmen nach der EG-Wasserrahmenrichtlinie h√§ngt wesentlich von den verf√ľgbaren √∂ffentlichen Haushaltsmitteln ab. In Schleswig-Holstein werden hierf√ľr Wassernutzungsabgaben eingesetzt. Die Landesmittel k√∂nnen dabei durch F√∂rdermittel des Bundes und der Europ√§ischen Union erheblich vermehrt werden.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...