November/Dezember 2006


Rosarote Perspektive - Umwelt und Beschäftigung
Heinz-Wilhelm Simon
In 14 Jahren k√∂nnten mehr als drei Millionen Bundesb√ľrger ihr Geld mit dem Schutz der Umwelt verdienen. So eine Besch√§ftigungsstudie des BUND. Voraussetzung w√§re allerdings eine Rund-Erneuerung von Politik und Gesellschaft. Die Diskussion, ob Umweltschutz Arbeit bringt oder vernichtet, geht weiter.
Produktionsausf√§lle verhindern - Entsorgungslogistik gef√§hrlicher G√ľter
Christiane Karsch
Die Entsorgung gef√§hrlicher G√ľter stellt an Logistik-Dienstleister besondere Anforderungen: Neben Fach- und Prozess-Know-how muss der Dienstleister √ľber Spezial-Equipment, Erfahrung im Gefahrgut-Handling und Kenntnisse der relevanten Richtlinien und Gesetze verf√ľgen. Hinzu kommt ein Netzwerk verl√§sslicher Partner.
Aufwand minimiert - Abfallmanagement-Informationssystem automatisiert den Entsorgungsprozess
Iris Freundorfer
Die sichere Entsorgung chemischer Sonderabf√§lle ist ein komplexer Prozess. Der Chemieparkbetreiber Bayer Industry Services GmbH & Co. OHG (BIS) bew√§ltigt diesen mit dem Abfallmanagement-Informationssystem AMIS, entwickelt von Bayer Business Services GmbH (BBS). Es automatisiert nahezu den gesamten Entsorgungsprozess - vom Erzeuger √ľber den Transport bis hin zum Entsorger.
Information Mangelware - Schadstoffe im Baumarkt
Martin Boeckh
Laut Verpackungsverordnung muss der Handel seine Kunden √ľber M√∂glichkeiten zur R√ľckgabe schadstoffhaltiger Beh√§lter wie Schaumdosen mit dem D√§mmstoff Polyurethan (PU) informieren.
Ein Kick f√ľr die Umwelt - Abschlussbilanz der Fu√üball-WM in Deutschland
Christa Friedl
Die Fußballweltmeisterschaft schickte im vergangenen Sommer erstmals den Umweltschutz mit aufs Spielfeld. Das Umweltkonzept Green Goal war insbesondere im Abfallbereich und Klimaschutz erfolgreich.
Weniger rein, mehr raus - Im- und Export genehmigungspflichtiger Abfälle
Martin Boeckh
Zehn Jahre lang wuchs die Menge der nach Deutschland importierten genehmigungspflichtigen Abf√§lle: Das waren R√ľckst√§nde aus der Gewerbeabfallsortierung, Kl√§rschl√§mme oder F√§kalien aus der Massentierhaltung.
Runter vom Trittbrett - Die Novelle der Verpackungsverordnung kommt
Christa Friedl
Im Sommer nahm die Politik Anlauf zur f√ľnften Novelle der Verpackungsverordnung. Eins ist sicher: Sie wird von allen gefordert - aber sie wird es auch nicht allen recht machen.
S√ľnden der Vergangenheit - Bausanierung und R√ľckbau sorgen oft f√ľr b√∂se √úberraschungen
Dipl.-Ing. Heinz Bogon
Schadstoffe sind in jedem Bauwerk mehr oder weniger vorhanden. Das Spektrum m√∂glicher Kontaminationen wird allerdings durch die ‚Äě√ľblichen Verd√§chtigen‚Äú wie Asbest, PCB, Teer, Mineralfasern (KMF) und Holzschutzmittel bei weitem noch nicht abgedeckt. Die m√∂glichen Schad- oder Problemstoffe am Bau sind in ihrer historischen Vielfalt noch kaum systematisch untersucht.
Problemstau im Kanal - Die Abwasserwirtschaft steht vor einer Nagelprobe
Christa Friedl
Dem Abwasser widmen Politik und √Ėffentlichkeit nur selten Aufmerksamkeit. Dabei stauen sich die Probleme: Die Abwassermengen sinken, der Sanierungsbedarf steigt, B√ľrger klagen √ľber hohe Geb√ľhren und der Markt √ľber fehlenden Wettbewerb. Zeit f√ľr eine Komplettsp√ľlung.
Vermessung in 3D - Sanierung von Schachtbauwerken
Karsten Leuthold
In den gro√üen Ballungszentren wurden die Abwasserleitungen schon zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts gebaut. Heute, rund 100 Jahre sp√§ter, ist dieses Netz marode. Es treten immer mehr Einst√ľrze, Risse oder Verstopfungen auf. Mit der Technologie zur Vermessung von Schachtbauwerken mit Hilfe von 3D-Scannern steht ein Verfahren zur Verf√ľgung, das in der Planungsphase hilft, die Sanierung preiswerter zu gestalten.
Sandwich-Sanierung - Marode Abwasser-Sch√§chte m√ľssen nicht gleich erneuert werden
Heinz-Wilhelm Simon
Manko bisheriger Sanierungsmethoden f√ľr Kanal-Sch√§chte: Sie halten den Ersch√ľtterungen des Stra√üenverkehrs nicht lange stand. Abhilfe verspricht ein Sandwich-Verfahren, das im Kern auf Polyurethan-Hartschaum setzt.
Black Box spart Geld - Intelligentes Management f√ľr Kommunal- und Sonderfahrzeuge
Rainer Heinzerling
Ordnungspolitische Maßnahmen und zunehmender Wettbewerbsdruck stellen die Entsorgungswirtschaft vor große Herausforderungen. Während die an die Betriebe gestellten Anforderungen auf vielen Ebenen steigen, werden die Budgets der öffentlichen Hand immer enger. Die Optimierung von Unternehmensprozessen und Betriebsabläufen ist daher ebenso gefordert wie ein striktes Kostenmanagement. Hier hilft ein intelligentes Fuhrparkmanagement.
Um Lichtjahre voraus - Entsorgungswirtschaft und Umwelttechnologie im transatlantischen Vergleich
Anke Wienand, Vice President & CEO Europe Karl-Wilhelm Ambratis
Es war sicher ein Novum in der US-Verbandsgeschichte - und des BDE: Gleich zwei US-Pr√§sidenten machten der Entsorga-Enteco 2006 als VIPs ihre Aufwartung - und werteten den internationalen Anspruch der Messe damit gleichzeitig auf. Die √§u√üerst positiven Eindr√ľcke von der Messe k√∂nnten in den noch "unterentwickelten" USA im Abfallwirtschafts- und speziell Recyclingbereich gerade f√ľr deutsche Anbieter eine positive Wirkung erzielen.
Kein Stoff ohne Wert - Entsorga-Enteco 2006 zeigte neues Profil der Entsorgungsbranche
Heinz-Wilhelm Simon
Die Abfall- und Entsorgungswirtschaft hat in den letzten drei Jahren, seit der Entsorga 2003, ganz neue Wege in Richtung einer komplexen Ressourcen-Wirtschaft eingeschlagen. Aus Entsorgern werden mehr und mehr Versorger, die den Rohstoff-Bedarf der Wirtschaftskreisl√§ufe durch Gewinnung und Bereitstellung von Sekund√§r-Stoffen aus Abf√§llen sichern. Kein Stoff ist ohne Wert, k√∂nnte man res√ľmieren. Ein Messe-R√ľckblick.
Ein Weg aus dem Dilemma? - Eco Expo Asia ‚Äď Erste Messe f√ľr Umweltschutz in Hongkong
Martin Boeckh
Im Oktober dieses Jahres fand in Hongkong erstmals eine Umweltmesse statt. Sie wollte der wachsenden Bedeutung von Umweltschutzfragen im asiatisch-pazifischen Raum Rechnung tragen - und von diesen gibt es derzeit weit mehr als Antworten.
Energiewende an der Adria - Ecomondo 2006 - Italiens größte Umweltmesse mit Besucherrekord
Martin Boeckh
Zum zehnten Mal fand in Rimini Italiens wichtigste Umweltmesse Ecomondo statt. Sie ging erneut mit einem Besucherrekord von √ľber 50.000 Besuchern zu Ende. Wichtigstes Gastland war Deutschland.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...