Bibliothek


bifa-Text Nr. 58: Kooperation in der Wertschöpfungskette - Optimierung und Sicherung von Altpapierkreisläufen
Dr. habil. Michael Schneider, Monika Bokelmann, Ruth Berkm√ľller, Dr. Siegfried Kreibe
Die Studie mit dem Titel ‚ÄěKooperation in der Wertsch√∂pfungskette: Optimierung und Sicherung von Altpapierkreisl√§ufen‚Äú umfasst detaillierte Ergebnisse eines Projekts, das einen dauerhaft nachhaltigen und umweltschonenden Umgang mit der Ressource Altpapier zum Inhalt hatte.
bifa-Text Nr. 49: Wer kennt IPP im Jahr 2010?
Dr. habil. Michael Schneider, Monika Bokelmann
Im Auftrag des Bayerischen Staatsministerium f√ľr Umwelt und Gesundheit (StMUG) untersuchte das bifa Umweltinstitut (bifa) bereits zum vierten Mal, inwieweit die Integrierte Produktpolitik (IPP) in der bayerischen Wirtschaft bekannt ist und von den Unternehmen praktisch umgesetzt wird. An der Befragung nahmen 370 Vertreter aus bayerischen Unternehmen teil.
bifa-Text Nr. 46: IPP-Barrieren und ihre √úberwindung: Produktlebenswege und Akteure in der Praxis
Dr. habil. Michael Schneider, Christian Borchers, Dr. Siegfried Kreibe, Stefanie M√ľller, Dr. Stefan B√∂schen
‚ÄěWelche Chancen bietet uns die R√ľcknahme gebrauchter Produkte? Wie k√∂nnen wir die Effizienz √ľber die gesamte Wertsch√∂pfungskette steigern?‚Äú Solche Fragen m√ľssen sich die Hersteller k√ľnftig schon bei der Produkt-Entwicklung stellen. Doch f√ľr viele Unternehmen ist eine ganzheitliche, kooperative Produktbetrachtung ‚Äď also die Zusammenarbeit aller Akteure von der Entwicklung bis zur Entsorgung ‚Äď noch nicht selbstverst√§ndlich. Hier setzt die Integrierte Produktpolitik (IPP) an mit dem Ziel, √∂kologischen und betriebswirtschaftlichen Nutzen zu schaffen. Welche Barrieren dabei in der Praxis auftreten und wie sie √ľberwunden werden k√∂nnen, das untersuchte die bifa Umweltinstitut GmbH im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums in 50 Unternehmen.
bifa-Text Nr. 39: √Ėkoeffizienzanalyse von Reststoffstr√∂men in der Papierindustrie: Ist-Zustand und Optimierungsans√§tze
Dipl.-Ing. René Peche, Dipl.-Ing. Bernhard Gerstmayr, Dr. Siegfried Kreibe, Professor Dr. Wolfgang Mauch, Dr. Wilhelm Demharter
Das Bayerische Staatsministerium f√ľr Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat die Studie im Rahmen des Umweltpakts Bayern in Kooperation mit dem Verband Bayerischer Papierfabriken beim bifa Umweltinstitut in Auftrag gegeben. Als weitere Projektpartner wirkten die Forschungsstelle f√ľr Energiewirtschaft und die Papiertechnische Stiftung mit. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die bereits heute praktizierte betriebsnahe Verwertung von Reststoffen zur W√§rme- und Stromerzeugung die Umwelt deutlich entlastet. Neu entwickelte Szenarien zeigen √ľberdies ein klares Potenzial zur Kostensenkung bei gleichzeitig h√∂heren Umweltentlastungen insbesondere aus der energetischen Verwertung.
BIfA-Text Nr. 26: Praxishilfe zur Durchf√ľhrung von √Ėkoeffizienzanalysen als Instrument einer Integrierten Produktpolitik an einem Beispiel aus der Automobilindustrie
Dipl.-Geo√∂kol. Sarah Hottenroth, Dipl.-Ing. René Peche, Dipl.-Ing. (FH) Udo Roth, Dr. Siegfried Kreibe, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel
Die Integrierte Produktpolitik (IPP) hat zum Ziel, die Umweltauswirkungen eines Produktes oder einer Dienstleistung entlang des gesamten Lebensweges zu verbessern. Ob √Ėkoeffizienzanalysen als Entscheidungshilfe und Indikator f√ľr IPP-gerechte L√∂sungen dienen k√∂nnen, untersuchte BIfA am Beispiel eines konkreten Anwendungsfalles der Automobilindustrie im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...