EurUP 06/2006


Das Umweltgesetzbuch vor dem Hintergrund der Föderalismusreform
Univ.-Prof. Dr. Eberhard Bohne
Zu den Zielen des Föderalismusreformgesetzes vom 28.8.20061 gehören allgemein die Stärkung der Europatauglichkeit des Grundgesetzes, namentlich in der Gesetzgebung sowie im Umweltrecht die kompetenzrechtliche Ermöglichung eines Umweltgesetzbuches (UGB).2 Bereits zuvor hatte sich die Große Koalition im Koalitionsvertrag vom 11.11.20053 das Ziel gesetzt, das Umweltrecht in einem Umweltgesetzbuch zusammenzufassen.
Erneuerung des Umweltgesetzes in den Niederlanden
Prof. Dr. Chris W. Backes
Die erste konservativ-rechte Regierung Balkenende war im Jahre 2002 nur wenige Monate im Amt, bevor es wieder Neuwahlen geben musste.
Die Umweltrechtskodifikation in Frankreich
Pascale Kromarek
Die Entstehung des Umweltgesetzbuchs in Frankreich (Code de l‘environnement), das am 18. September 2000 ins Leben gerufen wurde,1 ist einerseits mit der Geschichte des Umweltrechts, andererseits mit der Entwicklung der Kodifikationsbestrebungen des französischen Rechtes im Allgemeinen eng verbunden.
Die Reform des Umweltrechts in Italien
Prof. Nicola Lugaresi, Rechtsanwalt (BRD) und Avvocato (Italien) David Roettgen
Am 29.4.2006 ist in Italien die gesetzesvertretende Verordnung (Decreto Legislativo) Nr. 152 vom 14.4.2006 in Kraft getreten.1 Sie trägt die Bezeichnung „Gesetzesbestimmungen im Umweltbereich“ (norme in materia ambientale) und besteht aus insgesamt 318 Artikeln und 45 Anlagen.
The Swedish Environmental Law Codification
Staffan Westerlund
Swedish law concerning land, water and environment originates from water law, land use law, and public health law.
Entwicklung und Stand des Umweltrechts in der Schweiz
Prof. Dr. Alain Griffel
Das schweizerische Umweltrecht ist keine Einheit. Bereits die Kernbereiche Immissionsschutz, Gewässerschutz, Bodenschutz, Naturschutz und Landschaftsschutz (nominales oder primäres Umweltrecht1) sind auf drei Bundesgesetze und entsprechende Ausführungsverordnungen verteilt.
Das aktuelle Umweltrecht Polens
Dr. Jan Sch√ľrmann, Jerzy Sommer
Das polnische Umweltrecht entwickelte sich so wie das der meisten anderen europäischen Staaten im Umbruch der 60er und 70er Jahre des 20. Jahrhunderts.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...