Heft 12-2005


Entwicklung einer mobilen Hochdruckkalibriereinheit für Feuchtesensoren
Dipl.-Chem. Udo Lubenau, Dr.-Ing. Aron Behr, Prof. Dr.-Ing. Volker Köckritz
Feuchtesensoren konnten bisher vor Ort nicht kalibriert werden. Aus diesem Grund wurde eine Kalibriereinheit entwickelt, mit der diese Sensoren vor Ort geprüft werden können. Das Besondere besteht darin, dass diese Prüfung unter realen Bedingungen (Druck, Gaszusammensetzung) erfolgt, ohne dass eine Demontage des Sensors und Zubehörs notwendig ist.
Aktuelle Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der schwefelfreien Odorierung
Dipl.-Ing Kerstin Kröger, Dipl.-Ing. Thilo Henrich, Dr.-Ing Siegfried Bajohr, Dr.-Ing Dipl.-Wirt.-Ing. Frank Graf, Prof. Dr.-Ing. Rainer Reimert
Die DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut der Universität Karlsruhe (TH) beschäftigte sich intensiv mit der Einführung eines schwefelfreien Odoriermittels für die öffentliche Gasversorgung. Im Folgenden werden die Ergebnisse zu verschiedenen Feldversuchen, zum Aufbau einer Geruchsmelde-Statistik und zum Adsorptionsverhalten des schwefelfreien Odoriermittels an Rohrstäuben und Inkrustierungen vorgestellt.
Untersuchung zur Minimierung der Kupferabgabe in Trinkwasserinstallationen
Professor Dr. Siegfried H. Eberle, Dipl.-Ing Susanne Reicherter
Ergebnisse aus Teil II des Projektverbundes: Untersuchungen zum Einfluss anorganischer Wasserinhaltsstoffe auf die Kupferkorrosion
Aktuelle Schwerpunkte in der DVGW-Forschung: ein Überblick
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Gröschl
Das aktuelle Forschungsrahmenprogramm läuft gegenwärtig aus. Grund genug, eine Revision vorzunehmen und die neuen Schwerpunkte für die Forschung festzulegen. Schon heute steht fest, dass mit dem kommenden Forschungsrahmenprogramm eine Verschiebung zu mehr netz- und betriebsorientierten Themen vorgenommen wird.
Porenbrennertechnologie – Übersicht und aktueller Entwicklungsstand
Dr.-Ing. Dimosthenis Trimis
Die Porenbrennertechnologie hat inzwischen einen technischen Reifegrad erreicht, der eine Markteinführung erlaubt. Im Folgenden werden das technische Konzept, die Vorteile, die Anwendungsbereiche und der aktuelle Entwicklungsstand zusammengefasst.
Aktuelle Schwerpunkte in der DVGW-Forschung: ein Überblick
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Gröschl
Das aktuelle Forschungsrahmenprogramm läuft gegenwärtig aus. Grund genug, eine Revision vorzunehmen und die neuen Schwerpunkte für die Forschung festzulegen. Schon heute steht fest, dass mit dem kommenden Forschungsrahmenprogramm eine Verschiebung zu mehr netz- und betriebsorientierten Themen vorgenommen wird.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...