EurUP 06/2004


Die Verteilung der Verantwortung für die Abfallentsorgung im nationalen Recht der EU-Staaten†
Axel Bree
Bereits seit Mitte der 90er Jahre findet in Deutschland der so genannte „Kampf um den Abfall“ statt. Durch den Aufbau von neuen (Über)kapazitäten und die Möglichkeiten zur Deponierung insbesondere in den neuen Bundesländern wurde der Abfall zu einem begehrten Wirtschaftsgut, um das sich die Akteure juristisch und politisch stritten und streiten.
The distinction of responsibilities for waste disposal in national legislation of the EU countries
Axel Bree
In Germany, the public municipalities and the private waste management companies are trying to defend or acquire respectively contingents of the solid waste accumulation.
Großer Grenzverkehr? – Rechtsfragen der Abfallverbringung zwischen den Niederlanden und Deutschland
Prof. Dr. Chris W. Backes, Bernard J. M. Veldhoven
Die Menge der von den Niederlanden nach Deutschland exportierten Abfallstoffe ist in den letzten Jahren kontinuierlich stark gestiegen.†
Intensive border traffic ? - Legal questions of waste transports between Netherlands and Germany
Prof. Dr. Chris W. Backes, Bernard J. M. Veldhoven
The amount of waste exportet from the Netherlands to Germany has increased heavily during the last years from 526.000 tons in 1998 up to almost 4 million tons in 2003.
Emissionshandel – Rechtsfragen der Ausübung des Optionsrechts des § 7 Abs. 12 ZuG 2007
Dr Wolf Friedrich Spieth, Martin Hamer
Mit Beginn des Jahres 2005 wird der europaweite Handel mit Emissionszertifikaten starten. Dazu hat die Europäische Union im Oktober 2003 die Emissionshandels-Richtlinie erlassen, die inzwischen vom deutschen Gesetzgeber durch das Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG), das Zuteilungsgesetz 2007 (ZuG 2007) sowie die Zuteilungsverordnung 2007 umgesetzt worden ist.
Emission trading - legal questions arising by the option of § 7 Abs. 12 ZuG 2007
Dr Wolf Friedrich Spieth, Martin Hamer
The provisions implementing the European emissions trading scheme in Germany include an option for existing facilities to be treated as newly installed facilities; by exercising the option these facilities are entitled to obtain additional emission certificates.
Zu den Implikationen des gemeinschaftlichen Umweltrechts in der Schweiz
Prof. Dr. Astrid Epiney, Nathalie Schneider
Die Frage nach der Rolle des gemeinschaftlichen Umweltrechts in der Schweiz mag auf den ersten Blick überraschend erscheinen, ist doch die Schweiz als Nichtmitglied der EU gerade nicht verpflichtet, gemeinschaftsrechtliche Vorgaben umzusetzen.
Implications of the Community law in Switzerland
Prof. Dr. Astrid Epiney, Nathalie Schneider
The fact that Switzerland is not a member of the EU does not entail a veritable separation between both of the legal orders. The aim of this contribution is precisely to clarify the mecanisms of the reception of Community law in Swiss law.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...