4. Staßfurter Abfall- und Energieforum-2003

Endspurt in der Abfallwirtschaft - Restabfallbehandlung in den neuen Bundesländern

Fachbuchreihe Abfall-Wirtschaft des Witzenhausen-Institutes K. Wiemer und M. Kern (Hrsg.)


Kann eine Müllverbrennungsanlage noch verwerten? - Abgrenzung von Beseitigung und Verwertung nach EuGH
Dr. Andreas Kersting
Der EuGH hat am 13.02.2003 die mit Spannung erwarteten Urteile zur Abgrenzung von energetischer Verwertung und thermischer Behandlung gefällt.
Abfallwirtschaftliche Dienstleistungen im Spannungsfeld kommunaler und privater Entsorgungsbetriebe
Vera Gäde-Butzlaff
Die Europäische Kommission hat im Mai diesen Jahres ein Grundlagendokument („Grünbuch“) über die Dienste von allgemeinem Interesse vorgelegt. Damit soll eine breite Debatte über die so genannten „Dienste von allgemeinem Interesse“ (gemeint sind alle Fragen der Daseinsvorsorge) in Gang gesetzt bzw. beschleunigt werden.
Ganzheitliche Konzepte zur Schließung und Nachsorge von Deponien
U. Varrelmann
Die Notwendigkeit, sich Gedanken über Konzepte zur Schließung und Nachsorge von Deponien zu machen, hat uns der Gesetzgeber auferlegt.
Alternativen zur Oberflächenabdichtung von Deponien
Prof. Dr.-Ing. habil Klaus Wiemer, Dr. Dirk Behling, Prof. Dr. habil. Stefan A. Gäth, Prof. Dr. Helge Schmeisky
Wie nachhaltig ist der Regelaufbau der Deponieoberflächendichtung gemäß Deponieverordnung?
Kommunalabgabenrechtliche Anforderungen an die Finanzierung des Deponieabschlusses und die Nachsorge von Deponien
RAin Katrin Jänicke
In den kommenden Jahren werden in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund des ab dem 01.06.2005 geltenden Verbotes, Abfälle unvorbehandelt abzulagern, die meisten Siedlungsabfalldeponien der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger geschlossen werden.
Stoffstrommanagement - Relevanz für den Betrieb von Müllverbrennungsanlagen
Dipl. Ing. Wilhelm Terhorst
Investoren und Betreiber von Müllverbrennungsanlagen befinden sich in Deutschland zur Zeit in einer schwierigen Situation: gekennzeichnet einerseits durch die vermeintlich positive Randbedingung der Regelungen der Technischen Anleitung Siedlungsabfall (TASi), dass Abfälle ab 01.06.2005 nicht ohne vorherige Behandlung abgelagert werden dürfen, andererseits noch gekennzeichnet von harter Konkurrenz durch Deponien.
Bedeutung der Müllverbrennung für den Ressourcen und Klimaschutz
Dr. Kyra Dreher
Thermische Abfallbehandlungsanlagen waren über Jahre harscher Kritik ausgesetzt, weil sie über unzulängliche Rauchgasreinigungssysteme verfügten und zu einem großen Anteil an der Dioxinfracht in Deutschland beitrugen.
Stand und Perspektiven der EVZA in Staßfurt
J. von Smuda
Die sich ändernden gesetzlichen Rahmenbestimmungen vor Augen, fiel 1997 die Entscheidung, Planungsaktivitäten zur Errichtung einer thermischen Restmüllbehandlungsanlage aufzunehmen.
Endspurt in der Abfallwirtschaft - Restabfallbehandlung in den Neuen Bundesländern
Prof. Dr.-Ing. habil Klaus Wiemer, Dr.-Ing. Michael Kern
Endspurt in der Abfallwirtschaft ist eine realistische Situationsbeschreibung zu einem Zeitpunkt, an dem lediglich 19 Monate verbleiben, bis die Anforderungen der TA Siedlungsabfall in voller Härte umgesetzt sein müssen.
Umsetzung der Restabfallbehandlung in Sachsen-Anhalt
P. Wernicke
Der weitreichende strukturelle Veränderungsprozess, in dem sich die Abfallwirtschaft nun schon mehrere Jahre befindet, dauert weiter an.
Aktuelle Entwicklungen in der deutschen und europäischen Abfallwirtschaft
MinR Dr. phil. Diplom-Volkswirt Andreas Jaron
Die aktuelle Situation und künftige Entwicklung der Kreislaufwirtschaft ist von unterschiedlichen Befürchtungen und Hoffnungen geprägt.
Vergaberechtliche Anforderungen an die Privatisierung kommunaler Dienstleistungen
B. Fett
Die Privatisierung kommunaler Dienstleistungen ist angesichts immer knapper werdender Haushaltsmittel und einer fortschreitenden Liberalisierung der Versorgungsmärkte an der Tagesordnung.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...