Wasser und Abfall 04


Verwertung von Reststoffen zur Abdeckung von Kalir√ľckstandshalden
Dr. Arne Schmeisky, Michael P√ľhra
Seit den 80er-Jahren erforscht und entwickelt die deutsche Kaliindustrie verschiedene Verfahren zur Abdeckung von Kalir√ľckstandshalden. Ein Fokus liegt dabei auf der Verwertung von Reststoffen. Dadurch werden Deponiekapazit√§ten und nat√ľrliche Ressourcen geschont und es besteht eine langfristige Entsorgungssicherheit f√ľr diese Materialien. Zudem k√∂nnen technogene Substrate unter gewissen Voraussetzungen einen hohen Grad an Homogenit√§t sowie an geforderten bodenmechanischen Eigenschaften vereinbaren.
Verleihung des BWK Umweltpreises NRW 2020 an das Projekt ‚ÄěSch√ľler bauen f√ľr Haiti‚Äú
Helmut Jelinek, Roland K√ľhne
Unter dem Eindruck der Berichte √ľber das schwere Erdbeben in Haiti am 12. Januar 2010 mit hunderttausenden Toten, mehreren hunderttausend Verletzten, etwa zwei Millionen obdachlos Gewordenen und einem Sachschaden, der das j√§hrliche Bruttoinlandsprodukt √ľbertraf, entstand im Religionsunterricht einer Maurerklasse des Rhein-Maas Berufskollegs Kempen der dringende Wunsch, den Menschen in Haiti Hilfe zukommen zu lassen. Mit einer Spendensammlung wollten sich die Auszubildenden nicht begn√ľgen. Die Initialz√ľndung f√ľr das Projekt ‚ÄěSch√ľler bauen f√ľr Haiti‚Äú war der Satz eines Auszubildenden: ‚ÄěWir sind doch Maurer, wir k√∂nnen H√§user bauen!‚Äú Aus dieser ‚Äěver-r√ľckten‚Äú Idee wurde Realit√§t.
Oberflächenwasserentnahme versus Mindestabfluss im Kontext von WRRL und Klimawandel
Dr. rer. nat. Dr. agr. Dietmar Mehl, Dipl.-Ing. Marc Schneider, Anika Lange, Robert Dahl
Die Bereitstellung von Wasser als Nahrungsmittel, Rohstoff und f√ľr Brauchwasserzwecke bildet eine zentrale √Ėkosystemleistung der Oberfl√§chengew√§sser und ihrer Auen. Zeitgem√§√üe Bew√§sserungsl√∂sungen m√ľssen sich in Bezug auf die Entnahme an umweltrechtlichen und -fachlichen Ma√üst√§ben messen lassen. Die Mindestwasserf√ľhrung ist zu erhalten. Negative Auswirkungen durch Aufstauma√ünahmen in Flie√ügew√§ssern sollen m√∂glichst vermieden werden.
Ber√ľcksichtigung des Auftretens von Fl√ľssigschlick in √Ąstuaren in der numerischen Modellierung
Dennis Oberrechts, Dr. Andreas Wurpts
Es entspricht dem Stand der Technik, im Bereich der √Ąstuare mit dreidimensionalen Str√∂mungsmodellen die dortigen komplexen Str√∂mungsverh√§ltnisse zu berechnen, sofern es beispielsweise um Fragen der Wasserwirtschaft oder der Hafen- und Fahrwasserunterhaltung geht. Hierbei r√ľckt in einzelnen √Ąstuaren zunehmend das Ph√§nomen des Fl√ľssigschlicks in den Vordergrund. Eine an der Forschungsstelle K√ľste im Nieders√§chsischen Landesbetrieb f√ľr Wasserwirtschaft, K√ľsten- und Naturschutz (NLWKN) betriebene Modellentwicklung er√∂ffnet neue Einblicke in das grunds√§tzliche Systemverst√§ndnis.
Bestimmung der Hydraulischen Leitfähigkeit bei Feldsättigung
Peter Raunecker
Bei der Bewegung von Wasser oberhalb des Grundwasserspiegels ist f√ľr die Berechnung der Vorg√§nge die unges√§ttigte hydraulische Leitf√§higkeit ma√ügebend. Werden gro√üe Wassermengen versickert, so dass sich im Sickerbereich √ľber einen l√§ngeren Zeitraum oberirdisch als Pf√ľtze stehendes Wasser bildet, wird von der hydraulischen Leitf√§higkeit bei Felds√§ttigung gesprochen. Verfahren zu ihrer Bestimmung werden vorgestellt.
SwissPhosphor ‚Äď Perspektiven zur Phosphorr√ľckgewinnung in der Schweiz
Dr. sc.nat. ETHZ Kaarina Schenk
Die Schweiz hat 2016 die Pflicht zur Phosphorr√ľckgewinnung aus Abwasser, Kl√§rschlamm, Kl√§rschlammasche sowie Tier- und Knochenmehl ab 2026 eingef√ľhrt, um den Phosphorkreislauf in der Schweiz zu schlie√üen. Wo steht die Schweiz heute mit der Umsetzung?
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...