Wasser und Abfall 2017 11


Thermochemische Verfahren zur Klärschlammverwertung Übersicht der Entwicklungen in Deutschland
Dipl.-Ing. Hinnerk Bormann, Dr.-Ing. Stefan Vodegel, Dipl.-Ing. Felix M√ľller
Der bei der Abwasserbehandlung anfallende Kl√§rschlamm ist sowohl eine Schadstoffsenke als auch eine¬†Ressource f√ľr enthaltene Wertstoffe. Die Thermische Behandlung in Kombination mit dem Phosphorrecycling beg√ľnstigt die Entwicklung thermochemischer Verfahren.
Die neue Gewerbeabfallverordnung ‚Äď ein zukunftsweisender Beitrag f√ľr die Kreislaufwirtschaft
Regierungsrat Dr. Jean Doumet, Dr. C.-André Radde
Die neue Gewerbeabfallverordnung enth√§lt stringente Vorgaben f√ľr die Getrennterfassung von Wertstoffen und die Vorbehandlung von gewerblichen Abfallgemischen sowie von bestimmten Bau- und Abbruchabf√§llen. F√ľr Vorbehandlungsanlagen gelten k√ľnftig anspruchsvolle technische Standards. Die¬†Wertstoffe sind vorrangig der Vorbereitung zur Wiederverwendung oder dem Recycling zuzuf√ľhren.
Perspektiven f√ľr das Phosphor-Recycling in Deutschland
Dr. Christian Kabbe, Dr. Rainer Schnee, Dr. Daniel Frank
Phosphorr√ľckgewinnung ist nunmehr auch in Deutschland gesetzlich verpflichtend ‚Äď Zeit sich umfassend mit den k√ľnftigen Regelungen zu besch√§ftigen und aktuelle Informationen aus erster Hand zu erhalten.
Entwicklung der energetischen Biomassenutzung in Deutschland
Prof. Dr. Michael Nelles, Dr. Elena Angelova, Romann Glowacki
Das Ziel der nachhaltigen Integration von Bioenergie in einem Energie- und Bioökonomiesystem der Zukunft kann nur gelingen, wenn die Bioenergie möglichst effizient, umweltverträglich und mit höchstmöglichem volkswirtschaftlichem Nutzen eingebunden wird.
Fachgespräch Phosphor der Flussgebietsgemeinschaft Elbe
PD Dr. Gregor Ollesch, PD Dr. rer. nat. Michael Trepel
Die FGG Elbe hat ein Fachgespr√§ch ‚ÄěPhosphor‚Äú am 17. und 18. Mai 2017 in Lenzen an der Elbe durchgef√ľhrt. Neben thematisch √ľbergreifenden Fachvortr√§gen wurden zu den Ma√ünahmenebenen Ackerschlag und Betrieb, Punktquellen sowie √Ėkologie und Landschaft Impulsvortr√§ge gehalten, an die sich Kurzbeitr√§ge der Teilnehmer und eine Diskussion anschlossen. Zur Phosphor-Reduktion ist ein gut gef√ľllter ‚ÄěWerkzeugkasten‚Äú vorhanden, der noch weiter ausgebaut werden kann.
Korrosionsschutz bei Spundwänden
Stefan Luipers
Beim 32. BWK-Bundeskongress in Berlin wurden im Fachforum ‚ÄěSpundw√§nde im Wasserbau‚Äú anhand von Beispielen unter anderem Auswahlkriterien f√ľr Spundwandprofile, die Entwicklung mit ersten Erfahrungen mit der AZ800-er Spundwandgeneration sowie ein neuartiger Korrosionsschutz an offshore-Anlagen vorgestellt.
Kanalzustandsprognose nach Markov-Ketten
Dr.-Ing. habil. Andreas Raganowicz
Eine stochastische Kanalzustandsprognose f√ľr eine Kanalisation nach homogener Markov-Kette wird vorgestellt. Die Ergebnisse der Prognose zeigen, dass die untersuchten Leitungen ca. 33 Jahre ohne Sanierungsma√ünahmen betrieben werden und eine Lebensdauer von 70 ‚Äď 75 Jahren erreichen k√∂nnen.
Praxiserfahrungen beim Einsatz von biologisch abbaubaren Bioabfallsammelbeuteln
Dipl.-Ing. Thomas Turk, Dr.-Ing. Michael Kern, Dipl. -Ing. Axel H√ľttner, Dipl.-Ing. Ulla Koj
Die Verwendung von Biogutsammelbeuteln aus biologisch abbaubaren Werkstoffen f√ľr K√ľchen- und Speiseabf√§lle wird in der √Ėffentlichkeit kontrovers diskutiert, wobei vor allem das unzureichende Abbauverhalten bei der Kompostierung bzw. Verg√§rung kritisiert wird. Um diese Diskussion zu versachlichen, sind praxisnahe Untersuchungen zum Abbauverhalten der Biogutsammelbeutel geboten.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...