Wasser und Abfall 12 2015


Wasserqualit√§ts- und N√§hrstoffreduktionsziele f√ľr die deutsche Ostsee
René Friedland, Mario von Weber
Anhand eines r√§umlich-expliziten Ansatzes, der verschiedene Modelle mit aktuellen Messwerten verkn√ľpft, wurden auf der Basis simulierter Frachten um 1880 und des aktuellen Zustandes Referenz- und Zielkonzentrationen f√ľr den guten Umweltzustand f√ľr die N√§hrstoffe und Chlorophyll a in den deutschen K√ľsten- und Meeresgew√§ssern auf Ebene der Wasserk√∂rper bestimmt.
Vasodilatierende Substanzen in Kläranlagenabläufen und Oberflächengewässern
Birte Hensen, Christina Faubel, Dr. Wolf-Ulrich Palm, Dr. Dieter Steffen
Im Einzugsgebiet der Fuhse (Niedersachsen) wurden Kläranlagenabläufe und Oberflächengewässer auf die vasodilatierenden Substanzen Sildenafil, Tadalafil und Vardenafil untersucht. Diese Substanzen gehören zur Stoffgruppe der Heterocyclen und sind in Potenzmitteln enthalten.
Untersuchungen zum Befestigen von Totholzelementen in Fließgewässern
Andreas Engels, Dipl.-Ing. (FH) Falko Hartmann, Prof. Dr.-Ing. Christian Jokiel
Totholz stellt in Flie√ügew√§ssern eine bedeutende Rolle als Lebensraum und Nahrungsgrundlage dar. Bei einer Unterhaltungsma√ünahme im Jahr 2011 sind verschiedene M√∂glichkeiten der Verankerung des Totholzes umgesetzt worden. Die ausgef√ľhrten Varianten und die dazugeh√∂rige Bewertungsmatrix werden im Folgenden erl√§utert.
Sanierung des D√ľmmer Sees und seines Umlandes
Dipl.-Biol. Hans-Heinrich Schuster, Dipl.-Ing. Jörg Prante, Rudolf Gade
Der D√ľmmer See (D√ľmmer) im S√ľdwesten Niedersachsens geh√∂rt zu den typischen Flachseen der Norddeutschen Tiefebene. Sein Einzugsgebiet wird intensiv landwirtschaftlich genutzt. Die D√ľmmerniederung hat f√ľr den Naturschutz √ľberregionale Bedeutung. Gleichzeitig ist der D√ľmmer Anziehungspunkt f√ľr den Wassersport und den Tourismus. Der See ist stark eutrophiert. Seit mehr als 30 Jahren wird an der Seesanierung gearbeitet.
Einsatz von Gewässerberatern zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie
Klaus Bachert, Silvia Fengler, Barbara Siegert
Die Verbesserung der hydromorphologischen Situation bei Umsetzung der WRRL wird durch die mangelnde Bereitstellung der daf√ľr erforderlichen Fl√§chen erschwert. Der Einsatz externer Gew√§sserberater kann hier hilfreich sein.
Erfolge der ökologischen Sanierung eines kleinen Fließgewässers im mittleren Mecklenburg
Dr. Volker Thiele, Bodo Degen, Dipl.-Biol. Angela Berlin, Britta Blumrich, Dr. rer. nat. Ricarda Börner
In den Jahren 2005 und 2006 wurde ein etwa 2,4 km langer Abschnitt der Nebel bei Hoppenrade ökologisch saniert. Das neue Gewässer weist weitestgehend naturnahe Fließgewässer- und Niederungsstrukturen auf. In der Folgezeit hat es sich zu einem typspezifischen Gewässer entwickelt. Ausgewählte Ergebnisse der Beobachtung seiner Entwicklung werden vorgestellt.
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der ASK Wissenspool
 
Mit Klick auf die j√ľngste Ausgabe des Content -Partners zeigt sich das gesamte Angebot des Partners
 

Selbst Partner werden?
 
Dann interessiert Sie sicher das ASK win - win Prinzip:
 
ASK stellt kostenlos die Abwicklungs- und Marketingplattform - die Partner stellen den Content.
 
Ums√§tze werden im Verh√§ltnis 30 zu 70 (70% f√ľr den Content Partner) geteilt.
 

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...