The EU Landfill Directive

The European legislator has targeted the environmental risks and dangers of landfills with the Directive 1999/31/EC¹ on the landfill of waste (Landfill Directive). In order to cope with the dangers of landfills, uniform structures were created by way of the landfill directive.

Several environmental policy goals are pursued which can be categorised into the categories protection of natural resources, protection from environmental pollution and climate protection. In order to safeguard natural resources and to obviate wasteful use of land the prevention, recycling and recovery of waste as well as the use of recovered materials is encouraged.2 Another environmental policy goal next to the safeguarding of natural resources is the containment of dangers and risks deriving from landfills, in particular dangers for water, soil and air by way of increased control of the landfills and the deposit of waste at the landfills.3 Furthermore, the production of methane gas from landfills shall be reduced, in order to reduce the interconnected global warming. For this purpose the Landfill Directive stipulates the reduction of the landfilling of biodegradable waste and the requirements to introduce landfill gas control.4


1 Council Directive 1999/31/EC of 26 April 1999 on the landfill of waste, Official Journal L 182 , 16/07/1999, pp. 1. Last amended by Council Directive amending Council Directive 1999/31/EC as regards specific criteria for the storage of metallic mercury considered as waste, Official Journal L 328, 10/12/2011, pp. 49.

2 Recital 3 Landfill Directive.

3 Recitals 5 to 7 Landfill Directive.

4 Recital 16 Landfill Directive.



Copyright: © TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft
Quelle: Waste Management, Volume 3 (Oktober 2012)
Seiten: 8
Preis: € 0,00
Autor: Dr. Wolfram Schwetzel

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Das Pferd von hinten aufzäumen
© Eigenbeiträge der Autoren (3/2013)
Werden kommunale Bioabfälle nur deponiert, sind sie klimaschädlich. Dabei könnten sie zu einer europaweit bedeutsamen Energieressource reifen: Aus dem Bioabfall lässt sich durch Trockenfermentation Biogas herstellen! Welche Verfahren aber sind an welchem Standort richtig - automatisierte, kontinuierliche oder diskontinuierliche Batch-Verfahren?

bifa-Text Nr. 57: Die Abfallwirtschaft im Jahr 2030 - Eine Szenarioanalyse nicht nur für Bayern
© bifa Umweltinstitut GmbH (5/2012)
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts werden mögliche Entwicklungen der regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen für die bayerische Abfallwirtschaft im Jahr 2030 dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Abfallwirtschaftsstrukturen und auf die Ökoeffizienz. Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit durchgeführt. Die Ergebnisse bieten auch anderen Behörden, Unternehmen und Verbänden in Deutschland eine Basis für die eigene Positionierung und Strategieentwicklung.

Gute Entwicklungschancen
© Rhombos Verlag (1/2008)
Die deutsche Entsorgungswirtschaft verfügt über ein großes Potential für Umwelttechnik und Arbeitsplätze

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

The Role of Brussels in Waste Legislation throughout the European Union
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (10/2012)
The EU's influence on environmental legislation in Europe is hard to understate. It is assumed that over 80% of all legislation touching environmental issues in the EU is actually derived from EU Directives or other EU Actions.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?