Bruselas solicita pruebas por escrito de las consecuencias que traerá la pérdida de biodiversidad

Los sectores académico, científico y privado, gobiernos, ONG y otros especialistas en biodiversidad podrán introducir en el portal de Internet de la Comisión Europea las pruebas que posean sobre las consecuencias que traerá consigo la pérdida de variedad en los ecosistemas.

Con esto, Bruselas preparará un estudio sobre el coste de que se reduzca la biodiversidad en la naturaleza.



Copyright: © Aquí EUROPA
Quelle: Noviembre (November 2007)
Seiten: 1
Preis: € 0,50
Autor: Eva Vega Pérez

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

La Comisión Europea presenta la convocatoria LIFE+ para el año 2007
© Aquí EUROPA (10/2007)
La Comisión Europea ha presentado la convocatoria de propuestas para 2007 de LIFE+, un programa de ayudas destinadas a contribuir a la aplicación, actualización y desarrollo de las políticas comunitarias en materia de medio ambiente.

ASK-MAGAZIN Interview mit Professor em. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Haber Premium
© Rhombos Verlag (10/2012)
Die Bereitstellung von Saatgut, Dünger und begleitenden Maßnahmen zur Sicherung der Nahrungsproduktion ist eine Daseinsaufgabe

„Schädliche Subventionen gegen die biologische Vielfalt – Wie falsche finanzielle Anreize die biologische Vielfalt gefährden ...“
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (9/2008)
Konferenz des DNR und „Forum Umwelt & Entwicklung“ am 30.4.2008 in Berlin – Beitrag zur 9. UN-Konferenz über die biologische Vielfalt 2008 in Bonn

Die Finanzierung von Natura 2000
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (9/2008)
Natura 2000 verlangt auf großer Fläche erhebliche Anstrengungen, um Zielarten und -lebensräumen einen guten Erhaltungszustand zu sichern. Eine von der Europäischen Kommission eingesetzte Arbeitsgruppe bezifferte den Finanzaufwand für die EU-25 auf 6,1 Mrd. Euro pro Jahr. Die deutschen Bundesländer schätzen die Kosten für Natura 2000 auf jährlich ca. 620 Mio. Euro. Die Frage, ob, wie und wer diese Mittel aufbringt, ist für den europäischen Naturschutz von elementarer Bedeutung. Dass Natura 2000 ohne EU-Mittel nicht gelingen kann, ist Konsens, auch wenn formal die Mitgliedstaaten für die gesetzeskonforme Umsetzung der europäischen Naturschutzrichtlinien und damit die Finanzierung verantwortlich sind.

Klimapolitik nach Doha - Hindernisse in Lösungen verwandeln
© Eigenbeiträge der Autoren (12/2012)
Frust dominiert: Die internationalen Klimaverhandlungen kommen nicht richtig vorwärts. Zehntausende reisende Unterhändler, drängende NGOs und kommentierende Journalisten und allenthalben Frust, da der Umfang an Klimagasemissionen unentwegt wächst. Viele Beobachter haben das Zwei-Grad-Ziel längst aufgegeben und argumentieren nicht mehr für mehr Klimaschutz, sondern für den Schutz der Bevölkerung vor den Folgen einer nicht mehr zu verhindernden Klimakatastrophe.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?