Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

CO2 neutraler Diesel aus Bioreststoffen
© ASK-EU (22.01.2015)
Mit der TPT-Technology kann aus jeglichem biologischen Abfall, also Reststoffe gem. der BImSchG § 37 a ff. CO2-neutraler synth. „Bio“ Diesel gem. EN 590 produziert werden. Er entspricht exakt jedem handelsüblichen Diesel und kann problemlos beigemischt oder zu 100% verwendet werden. Somit könnte selbst die angestrebte Beimischungsquote von 7 auf 8% für Diesel in Frankreich problemlos erreicht werden.

Klimaschutz in der Kühlgeräte-Rückproduktion: Berechnung der CO2-Vermeidung in der täglichen Praxis
© ASK-EU (21.01.2015)
Die RAL-Gütegemeinschaft Rückproduktion von Kühlgeräten e.V. hat zu Beginn des Jahres 2014 das Klimaschutz-Tool RAL CO2OL-PRINT eingeführt. Mittlerweile nutzen Betriebe in 6 europäischen Ländern das Tool zur Ermittlung der bei der Rückproduktion von ausgedienten Kühlgeräten eingesparten CO2-Emissionen. Das im Rahmen der Stufe 1 und Stufe 2 angewandte Monitoring aller rückgewonnenen FCKW, KW sowie sonstiger CO2-relevanter Materialien ermöglicht die punktgenaue Berechnung der vermiedenen CO2-Äquivalente und macht den Klimaschutzbeitrag der Rückproduktion messbar.

Wissenschaftler beschließen ehrgeiziges Programm für den globalen Schutz der biologischen Vielfalt
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (21.01.2015)
Das internationale Wissenschaftlergremium für den Schutz der biologischen Vielfalt hat auf seiner jüngsten Sitzung in Bonn weitreichende Beschlüsse für die künftige Ausrichtung seiner Arbeit beschlossen. So sollen mehrere Gutachten zum Thema Biodiversität und Ökosystemleistungen erarbeitet werden. Dafür beschlossen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen anspruchsvollen Zeitplan. Zudem können sich künftig Interessenvertreter wie Nichtregierungsorganisationen (NGO) an der Arbeit des Gremiums beteiligen.

Verpflichtende Umsetzung der Getrenntsammlung von Bioabfällen
© Umweltbundesamt (20.01.2015)
UBA Bericht jetzt verfügbar

Gemeinsame Eckpunkte zur Klärschlammstrategie
© ASK-EU (20.01.2015)
Verbände fordern fachlich differenzierte Regelungen

Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2 wieder geöffnet
© Forum Z (20.01.2015)
Am heutigen Dienstag um 15 Uhr öffnet das Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2 des Abfallwirtschaftsbetriebes München (AWM) wieder seine Pforten. Dienstags bis freitags zwischen 15 und 18 Uhr und samstags zwischen 9 und 13 Uhr können Bürgerinnen und Bürger dann in der Sachsenstraße 29 in Giesing wieder gebrauchte, gut erhaltene Gegenstände zu günstigen Preisen erwerben. Neu ist eine Bastlerecke, in der Ersatzteile wie etwa Fahrradsättel, Felgen und Regalbretter angeboten werden.

Hendricks sieht Baubranche als "Schlüsselbranche für Klimaschutz und Energiewende" - Baufachmesse BAU 2015 in München eröffnet
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (19.01.2015)
Bundesbauministerin Barbara Hendricks sieht die Baubranche eng mit der Energiewende verbunden. Ansprüche an das Bauen und die Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes seien nur scheinbar unversöhnliche Gegensätze. Planer und Architekten, Bauunternehmer und Baustoffproduzenten hätten sich längst auf die Notwendigkeit energiesparender Gebäude eingestellt, sagte Hendricks heute vor Teilnehmern einer Fachtagung des Bundesbauministeriums im Rahmen der Messe BAU 2015 in München.

Kommunen stärken, Klima schützen
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (19.01.2015)
Bundesumweltministerium und kommunale Spitzenverbände veröffentlichen gemeinsame Erklärung

Getrenntsammlung von Bioabfällen ab 01.01.2015
© Gaßner, Groth, Siederer & Coll. (16.01.2015)
Nach § 11 Abs. 1 KrWG sind seit dem 01.01.2015 überlassungspflichtige Bioabfälle getrennt zu sammeln. Diese Verpflichtung besteht nicht uneingeschränkt, sondern steht unter einem Erforderlichkeitsvorbehalt.

Kommunale Altkleidersammlung: Best-Price-Politik an Qualitätskriterien knüpfen
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (16.01.2015)
Nach Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes sind immer mehr Kommunen in die Sammlung von Alttextilien eingestiegen. Die Best-Price-Politik beim Verkauf der Ware oder der Auftragsvergabe wurde dabei zuletzt immer wieder vom bvse-Fachverband Textilrecycling kritisiert.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?