FERMHKW

Optimierung der Ökoeffizienz von Vergärungsanlagen durch Integration in Abfallheizkraftwerke

ein Projekt der ATAB – Arbeitsgemeinschaft der Betreiber thermischer Abfallbehandlungsanlagen in Bayern e.V. finanziert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Informationen über die Nutzergruppe:

Mitwirkende

Leitung: Gerhard Meier

Mitglieder: 
ATAB und Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit,
beteiligte Anlagenbetreiber: GfA, Geiselbullach; AVA, Augsburg; ZAS, Burgkirchen sowie
Mitwirkende aus den Büros: ia GmbH, München und Qonversion, Bamberg
 

Ziele und Arbeitsweise

Ziel des Projektes ist die Prüfung, inwieweit Vergärungsanlagen am Standort eines Abfallheizkraftwerkes  (AHKW), ökoeffizienter betrieben werden können. Hierzu sollen energetische, ökologische und ökonomische Synergieeffekte geprüft und soweit möglich quantifiziert werden.



Moderatoren:

Gerhard MeierGerhard Meier
Zweckverband Müllverwertungsanlage Ingolstadt
7 Veröffentlichungen, Sprachen:    
 
Dipl.-Umwelting. (FH) Thomas KronerDipl.-Umwelting. (FH) Thomas Kroner
ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen
12 Veröffentlichungen, Sprachen:    
 


Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Wie geht´s?
 
Als Mitglied einer Nutzergruppe können Sie auf bereitgestellte Dokumente zugreifen, Sie können eine Diskussion eröffnen oder auf andere Beiträge antworten.
 
Dokumente hinterlegen kann bewußt nur der Moderator.
 
 
Auch schnell abstimmen ist Kommunikation.

 
Weitere Gruppen?
 
Sie haben was Besonderes vor?
 
Bilden Sie Ihre eigene Nutzergruppe und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.