„Ich empfehle gerne den Artikel
'Zero Waste ... Ende oder Zukunft
der Abfallwirtschaft?',

da ich glaube, dass der Begriff 'Zero Waste'
nicht immer umfassend genug gedacht wird"

Univ.-Prof. DI Dr. mont. Roland Pomberger,
Montanuniversität Leoben
 
 
75. Symposium des ANS e.V.
 
Der ANS e.V. veranstaltet Informationsgespräche zu aktuellen Themen der Abfallwirtschaft. Beiträge zu diesen Veranstaltungen werden in einer Schriftenreihe und online im Wissenspool von ASK veröffentlicht.
 
Wir möchten Ihnen bereits jetzt zwei Fachbeiträge des diesjährigen Symposiums vom 01. und 02. Oktober präsentieren. Die anderen Beiträge folgen in Kürze.

 
Verpflichtende Umsetzung der Getrenntsammlung von Bioabfällen - Zusammenfassung wichtiger Punkte der Studie
In der am 20.01.2015 veröffentlichten Studie „Verpflichtende Umsetzung der Getrenntsammlung von Bioabfällen“ des Umweltbundesamtes wurde die derzeitige Umsetzung der Getrenntsammlungspflicht für Privathaushalte und die Stichhaltigkeit bestehender Vorbehalte gegen eine Ausweitung der Biotonnensammlung untersucht. Basierend auf einer detaillierten Analyse der im System Bioabfallsammlung wirkenden Einflussfaktoren werden Handlungsempfehlungen und Zielvorgaben zur optimalen Systemgestaltung abgeleitet.

"Runder Tisch ADR/ElektroG" setzt Task-Force ein
Bonn. Zu einem "Runden Tisch ADR/ElektroG" haben sich am 21. Januar 2015 Vertreter der privaten und kommunalen Entsorgungswirtschaft mit Vertretern der kommunalen Spitzenverbände, der Hersteller, des Handels, der Stiftung EAR, der Stiftung GRS Batterien unter Beteiligung von Bundes- und Landesministerien, des Umweltbundesamtes sowie der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in Bonn zusammengefunden

CO2 neutraler Diesel aus Bioreststoffen
Mit der TPT-Technology kann aus jeglichem biologischen Abfall, also Reststoffe gem. der BImSchG § 37 a ff. CO2-neutraler synth. „Bio“ Diesel gem. EN 590 produziert werden. Er entspricht exakt jedem handelsüblichen Diesel und kann problemlos beigemischt oder zu 100% verwendet werden. Somit könnte selbst die angestrebte Beimischungsquote von 7 auf 8% für Diesel in Frankreich problemlos erreicht werden.


In Kooperation mit dem Rhombos Verlag in Berlin bringen wir in ReSource regelmäßig das ASK MAGAZIN - mit einem Interview.
Bisherige Interviewpartner:
Gemeinsame Eckpunkte zur Klärschlammstrategie
Gemeinsam mit zehn weiteren Verbänden wurden auf Initiative des Hauptausschusses Kreislaufwirtschaft, Energie und Klärschlamm (HA KEK) die Eckpunkte für eine zukünftige Klärschlammstrategie erarbeitet. 
Weitere Informationen finden Sie hier >>>


Top Veranstaltungen >>>
 
Logo28.1.2015, Grandhotel Hessischer Hof, Frankfurt am Main
Chemierechtstag 2015 

REACH –
Aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen aus der Praxis

 

11.2.2015, Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe Schulgasse 18 94315 Straubing
Forschungskolloquium Bioenergie 

Tagung

 

24.2.2015, Messe und Congress Centrum, Halle Münsterland; Albersloher Weg 32; D-48155 Münster
14. Münsteraner Abfallwirtschaftstage 2015 

Ressourcenstrategien - verantwortungsbewusst handeln!

 


In dieser Rubrik machen wir die Themenreihen der Titelseite langfristig verfügbar. Bisher haben wir folgende Aspekte behandelt:
  • Konsum
  • Müllkippe Meer
  • Daseinsvorsorge
  • Boden
  • Vielfalt
  • Effizienz
  • Nachhaltigkeit
 

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Mehr Informationen