Voller Erfolg für das erste Schlacken-Symposium in Meitingen

Über 160 Teilnehmer haben an der von dem renommierten TK-Verlag Karl J. Thomé-Kozmiensky aus Neuruppin veranstalteten Fachtagung im SGL Group-Forum teilgenommen, dabei waren alle wichtigen Stahlhersteller aus Deutschland und Österreich sowie wichtige Vertreter aus der Bau – und Recyclingwirtschaft vertreten.
ASK Special
 
Ölverschmutzung in Mangroven
Forscher untersuchten den Einfluss von ölhaltigen Abwässern auf die Fauna einer indonesischen Lagune.
Ölraffinerie bei der Segara-Anakan Lagune
Foto: ZMT

Nachrichten 
 
Nachhaltiger Konsum: Blauer Engel für langlebiges Smartphone und Waschmittel ohne Mikroplastik; Hendricks würdigt nachhaltige Vorreiterunternehmen
Erstmals hält ein Smartphone die strengen Nachhaltigkeitskriterien des Blauen Engel ein. Es ist ein Fabrikat des niederländischen Herstellers Fairphone. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks verlieh dem Unternehmen heute offiziell das Umweltzeichen. Anlässlich des 1. bundesweiten „Aktionstags Blauer Engel“ zeichnete die Ministerin weitere umweltfreundliche Alltagsprodukte mit dem Umweltzeichen aus, darunter ein Waschmittel ohne Mikroplastik von der Drogeriemarktkette dm und schadstofffreies Kinderspielzeug von Bon Ton Toys. Hendricks: „Wir müssen Verbraucherinnen und Verbraucher besser in die Lage versetzen, ihren Lebensstil nachhaltiger zu gestalten. Dazu dienen glaubwürdige Zeichensysteme wie der Blaue Engel." Zum Aktionstag sprach sie mit den ausgezeichneten Unternehmen und anwesenden NGOs über nachhaltiges Unternehmertum, zukunftsfähigen Konsum und die Vorbildfunktion des Umweltzeichens.

Städte sollen stärker auf Umweltgerechtigkeit achten
Die Projekte in der „Sozialen Stadt“ sind vielfältig: dazu zählen interkulturelle Gemeinschaftsgärten, Umweltbildung und Gesundheitsprävention im Stadtteil oder verkehrsberuhigende Maßnahmen, die zum Beispiel den Schulweg sicherer machen und für mehr Lärmschutz und bessere Luft sorgen.

Novellierung von Düngegesetz und Düngeverordnung - Offener Brief vom SRU, WBAE & WBD -
Im Dezember 2015 hat das Bundeskabinett den Entwurf des Düngegesetzes verabschiedet. Zugleich ist der Entwurf der Düngeverordnung zur Notifizierung an die EU-Kommission übersandt worden. Wichtig sind nun sowohl an den Umweltzielen orientierte als auch zügige Beschlussfassungen in Bundestag und Bundesrat.


Cross Lingual
 
RISKCYCLE project: a new approach for assessing the risk of chemicals in a circular economy
Damià Barceló, Antoni Ginebreda, Dani Guillén, Rosa-Maria Darbra

The global trade of products that occurs since some years ago is directly related with the chemical flows. For example, products produced in China are sold in the USA and then recycled in Vietnam. This flow of material involves a movement of chemicals at the same global scale since the differents products that are traded (plastic toys, textiles, electronic appliances, paper, etc.) incorporate different chemical additives. These chemicals are added to the products in order to give them certain desired properties: flame resistance, protection to UV light, conductivity, color, etc. Therefore, many potential hazardous compounds are traded as chemicals or incorporated as additives in products.

 
 
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...