Professor Dr.-Ing. Rudi Karpf - ASK-EU.DE - Umweltwissen und Umweltexperten Professor Dr.-Ing.  Rudi Karpf
Technische Hochschule Mittelhessen Gießen

ete.a Ingenieurgesellschaft für Energie und Umweltengineering & Beratung mbH
Geschäftsführender Gesellschafter

DE - 35423 Lich

23509 Besucher
Sprachkompetenz:    
  WTERT  
Nationalität:deutsch
Schwerpunkte:Energie- und Umwelttechnik
Projektmanagement
Managementberatung

Aktuelle Tätigkeit:Prozessoptimierungen im Bereich Abfallverbrennung, Rückstandsbehandlung
Planung, Beratung und Abwicklung auf dem Gebiet der Energie- und Abgasgasreinigungstechnologien

Themenbeispiele:
Stoffliche und energetische Prozessoptimierungen zur Reduzierung der Betriebskosten bei Abfall- und Biomasseverbrennungsanlagen

Weiterentwicklung der konditionierten Trockensorptionsverfahren für die Abfall- und Biomasseverbrennung

Studien zu Kapazitätserweiterungen von Abfallverbrennungsanlagen

Ausführungsplanungen für Energie- und Abgasreinigungsanlagen

Honorarprofessor an der TH Mittelhessen Gießen für Immissionsschutz, Emissionsminderung und -vermeidung


Frühere Tätigkeit:01.07.88 - 30.06.01 Alstom Power ehemals ABB Umwelttechnik

Ausbildung:Studium der Energie und Wärmetechnik an der FH Gießen-Friedberg und der TU Dresden

Promotion an der TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Energietechnik

ö.b.u.v. Sachverständiger für Feuerungstechnik (Verfahrenstechnik); Abgasreinigung, Analyse, Messen

Patente / Preise:Feinstaubfilter für Kleinfeuerungsanlagen und biogene Festbrennstoffe

Verfahren zur Reinigung von Rauchgas (10 2005 058 173.0-43)

Verfahren zur Reinigung von Rauchgasen mittels quasitrockener Sprühabsorption
(10 2004 054 251.1-43)

Verfahren zur Verbrennung von unbehandeltem Müll in einer Müllverbrennungsanlage (DE 197 30 227 A1)

Verfahren zur Reinigung von Rauchgasen aus Abfallverbrennungsanlagen
(EP 0 596 229 B1)


Mitgliedschaften:Berufung in die Arbeitsgruppe VDI 3460 „Emissionsminderung - Thermische Abfallbehandlung“ sowie VDI 3459 "Terminologie in der Energie- und Abfallwirtschaft"

Mitglied im Projektausschuss beim Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA), Duisburg für das Forschungsprojekt „Untersuchung zum Verhalten von Quecksilber zur Optimierung der nassen Abgaswäsche“, „Kondensations-Nass-Elektro-Filter“ sowie "Niedertemperatur SCR"

Mitglied im Expertennetzwerk WtERT (Waste to Energy Research and Technology Council)

Mitglied in der ProcessNet Fachgruppe Abfallbehandlung und Wertstoffrückgewinnung

Berufung in die nationale Expertengruppe zur Revision des BVT-Merkblattes Abfallverbrennung

Global Partners Bayern e.V.
Kompetenzfeld Umwelt

Fachbeiträge: Significance of and Challenges for Flue Gas Treatment Systems in Waste Incineration (9/2016)

Wo treibt uns der CO2-Wahnsinn hin? – Ist eine CO2-Abscheidung hinter Abfallverbrennungsanlagen wirklich zielführend? – (1/2016)

Flue Gas Treatment – State of the Art (12/2015)

Kennwerte zur Bewertung von Trockensorptionsverfahren auf Kalkbasis (1/2014)

Energetische Optimierungspotentiale von Abgas- reinigungsverfahren hinter Abfallverbrennungsanlagen (1/2011)

Vergleichende ökonomische Betrachtung verschiedener Einsatzstoffe bei Trockensorptionsverfahren zur Abgasreinigung (1/2011)

Flue Gas Cleaning: Status and Trends (10/2010)

Kumulierter Energieaufwand zur Herstellung verschiedener Abgasreinigungsanlagen (1/2010)

Abgasreinigung – Markt der Möglichkeiten (7/2009)

Prozessoptimierung an kalkbasierenden Rauchgasreinigungsverfahren (5/2007)

Kontakt mit
dem Experten