Klimawandel

Wie ist der Stand der Wissenschaft, und welche Initiativen gibt es, um dem Klimawandel entgegenzuwirken?

Und welche Auswirkungen hat der Import von Steinkohle für Mensch und Natur in den Abbauregionen in Kolumbien und Russland?



© Bild: Fotolia
 


Monitoring von Klärschlammaschen
© Rhombos Verlag (8/2014)
Die Aschen aus der separaten Verbrennung von Klärschlamm in Deutschland besitzen ein großes Potential für die Phosphorrückgewinnung

Grundlastversorgung mit dezentralen KWK-Anlagen – Ein Beitrag der bayerischen AHKW’s zur Energiewende
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (7/2014)
Bedingt durch die Ziele der Bundesregierung, der bayerischen Staatsregierung und der Einstellung der Bürger zum Thema Energiewende ist eine kritische Überprüfung von zusätzlichen, oft nicht wahrgenommenen, Energiequellen und Produktionsstandorten notwendig.

Kommunale AHKWs als Verwertungsanlage von Verkaufsverpackungen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (7/2014)
Vorstellung des Abfallheizkraftwerks (AHKW) Geiselbullach der GfA (A.d.ö.R), Olching als zertifizierte Verwertungsanlage und als regionalen Lieferanten für Wärmeenergie über Nahwärmenetze.

Ausgereifte Technik
© Rhombos Verlag (6/2014)
Zur Minderung luftseitiger Emissionen wie Quecksilber, Feinstaub und Stickoxiden stehen wirksame Verfahren zur Verfügung

Gärreste veredeln
© Rhombos Verlag (6/2014)
Die energetische Verwertung der Rückstände aus Biogasanlagen und Kompostierwerken liefert Strom, Wärme und Biokohle

Stets auf dem Laufenden
© Rhombos Verlag (6/2014)
Die treibhauswirksamen Kohlendioxidemissionen und der grüne Stromanteil aus der Abfallverbrennung lassen sich mit der Bilanzenmethode effizient bestimmen

Vom Winde verweht
© Rhombos Verlag (6/2014)
Die Quecksilberemissionen aus Kohlekraftwerken in Deutschland könnten durch Einführung des Standes der Technik um die Hälfte reduziert werden

Abfallverbrennung der Zukunft unter veränderten Rahmenbedingungen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2014)
Abfallverbrennung hat Zukunft, wenn sie sich den schnell verändernden Rahmenbedingungen flexibel anpasst. Die Globalisierung, die Zunahme der Produktkomplexität und die Entwicklung der Energiekosten sind nur drei davon.

Eisen aus dem Feuer
© Rhombos Verlag (4/2014)
Die Abfallverbrennung hat das Potenzial, sich zu einem optimalen Recyclingverfahren für Metalle aus gemischten Abfällen zu entwickeln

Freisetzung von Nanopartikeln bei der thermischen Abfallentsorgung - Stabilität von Nanopartikeln in Flammen
© DGAW - Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (3/2014)
Nanopartikel (NP) sind in vielen alltäglichen Produkten zu finden, in Sonnenschutzcremes, Farblacken, Fahrradrahmen oder Funktionskleidung, um nur einige Beispiele für die Vielzahl von Anwendungsgebieten zu nennen. Doch was passiert mit den Nanopartikeln, wenn sie thermisch entsorgt werden? Bisher liegen noch kaum Erkenntnisse über das Verhalten von NP in Abfallverbrennungsanlagen und deren Freisetzung in die Umwelt vor. Der Schwerpunkt der Grundlagenuntersuchungen ist den Einfluss einer Flamme auf die Stabilität von Nanopartikel-Agglomeraten zu untersuchen. Die Erkenntnisse daraus fließen bei Freisetzungsuntersuchungen an einer Pilot-Verbrennungsanlage ein.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Cleantech Experten
 
Jörg Schelling
Dipl. Ing, Roland Middendorf
Dr. iur. Katrin Täufer
die jüngsten Änderungen 
 
 
Weitere Informationen
C. C. Umwelt AG
Leistungsfähige Anlagentechnik
& Logistikmanagement für Ihre
vielfältigen Aufgabenstellungen