Klimawandel

Wie ist der Stand der Wissenschaft, und welche Initiativen gibt es, um dem Klimawandel entgegenzuwirken?



© Bild: Fotolia
 


Im Zug der Schwerkraft: Leichtflüssigkeitsabscheider nahezu wartungsfrei
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2014)
Koaleszenzabscheider in klassischer Bauweise, d. h. beispielsweise mit Filtereinheiten, verursachen durch den hohen Wartungsaufwand und mögliche Störungen infolge von Verschlammung des feinporigen Filtermaterials oftmals erhöhte Betriebskosten.

Einwellentechnik mit Allround-Qualität: Neue Schreddertechnik für fast jedes Material
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2014)
Die größte Problematik bei jedem Zerkleinerungsprozess stellt die Ausschleusung von Massivteilen dar. Aus diesem Grund entwickelte die Erdwich Zerkleinerungssysteme GmbH mit dem M800 eine neue Einwellentechnik, die Störstoffe sicher und effizient automatisiert ausschleust.

Schwieriger Markt für Rezyklate: Die Kunststoffrecyclingindustrie muss eine Qualitätsoffensive starten
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2014)
Kunststoffe haben aufgrund ihrer hervorragenden technischen Eigenschaften und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten seit den 1950er-Jahren zahlreiche Anwendungsgebiete erobert und unser Leben verändert. Die Rohstoffquellen für die Kunststoffherstellung sind begrenzt. Die Weiterverwertung von Kunststoffen am Ende ihrer Nutzungsdauer ist deshalb ein wichtiger Aspekt. Doch die hat ihre Grenzen, nicht nur geografisch gesehen.

Tauchfahrten im tickenden Schlamm: Pumproboter sollen Silos mit radioaktiven Reststoffen leeren
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2014)
In der weltgrößten Wiederaufbereitungsanlage für nuklearen Abfall im französischen La Hague stand der Betreiber Areva vor der Herausforderung, mehrere Silos mit kontaminiertem Schlamm zu leeren. Der gefundene Lösungsansatz mit einer Tauchpumpe, die auf einem Unterwasserroboter montiert ist, erinnert an die spektakulären Kamerafahrten zur gesunkenen Titanic.

Kein Eindringen und kein Entweichen: Eine Schachtauskleidung muss starken Belastungen gewachsen sein
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2014)
In einem Abwassersystem stellt der Schacht immer das entscheidende Bindeglied zwischen den verbauten Rohrmaterialien im Untergrund dar. Der Schacht selbst ist bisweilen ein komplettes System, das eine Reihe von Anforderungen erfüllen muss; in erster Linie muss es dicht und auf der Baustelle gut zu verarbeiten sein.

Gase im Sucher: Infrarotkamera erfasst Leckagen von Methan auf einer Deponie
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2013)
Umweltschutz und wirtschaftliche Gründe erfordern sorgfältige Mülltrennungs-, Recycling- und Deponierungsprozesse. Abfallunternehmen werden dabei in zunehmendem Maß auch zu Energie- und Wertstofflieferanten. Die GasFindIR-Infrarotkameras (kurz: GF-Serie) von FLIR unterstützen diesen Trend durch Infrarotbilddaten für Oberflächentemperaturen und kritische Gasemissionen.

Vorschau auf die Messe K 2013 in Düsseldorf: Problemlöser für die Welt von morgen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2013)
Mit rund 3100 Ausstellern wird die Messe K auch in diesem Jahr wieder ein Branchen-Highlight und damit die ideale Business- und Kontaktplattform für wichtige Impulse und zukunftsweisende Entscheidungen sein. In 19 Messehallen auf über 168.000 m2 Netto- Ausstellungsfläche ist die K die ideale Marktplattform für Informationen, Innovationen und Investitionen zum kompletten Weltmarktangebot der Kunststoff- und Kautschukindustrie.

Einsatz von modernem Recyclingkunststoff verringert Energieverbrauch: Faktisch halbiert
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2013)
Durch den industriellen Einsatz der Recyclingkunststoffe Procyclen und Recythen werden deutlich weniger Treibhausgase freigesetzt und Primärenergie verbraucht als beim Gebrauch von Neumaterial.

Fest gebunden: Wachsbasierte Ölbinder zur hocheffizienten Abwasserreinigung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2013)
Wachsbasierte Ölbinder sind als Filtermaterialien für die Entfernung sichtbarer Ölverschmutzungen auf Gewässern und Böden besonders geeignet. Sie besitzen eine hohe Ölaufnahmekapazität, geben keine Filterbestandteile ins Wasser ab und lassen sich auch wiederverwenden. An Einsatzbeispielen mit realen Abwässern aus der gewerblichen und industriellen Praxis wird dies über die Abbauraten eindrucksvoll demonstriert.

In die Pflicht genommen: Neue Trinkwasserverordnung nun rechtskräftig
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2013)
Der Bundesrat hat am 12. Oktober 2012 einige grundsätzliche Änderungen der Trinkwasserverordnung beschlossen. Neben redaktionellen Änderungen geht es bei der Novelle vor allem um die Themen Legionellen, Aufbereitungsstoffe und Materialien im Kontakt mit Wasser.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Cleantech Experten
 
Dr. Friso Schlitte
Amira Askri
Dr. jur. Jan Boris Ingerowski, LL.M.
die jüngsten Änderungen 
 
 
Weitere Informationen