Wiederverwendung

Handeln, ohne dass Abfälle entstehen, ist ökoeffizient: Werden Abfälle vermieden, sind sie nicht zu entsorgen. Damit wird keine Energie benötigt und es fallen keine Kosten und Emissionen auch klimarelevanter Art an.

© Foto: Fotolia
 


Fremdstoffmanagement in Biogut-Vergärungsanlagen und Kompostierungsanlagen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2016)
Der Fremdstoffanteil in den Endprodukten entsteht im Regelfall bereits ganz am Anfang der Verwertungskette, nämlich durch die entsprechenden Fehlwürfe bei der häuslichen Erfassung des Bioguts. Wesentlicher Bestandteil einer Strategie zur Fremdstoffreduktion ist demzufolge die Intensivierung der Abfallberatung und Aufklärung der Bürger. Ohne eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit, Anreize und Kontrolle ist eine hinreichende Inputqualität für die stoffliche Nutzung des Bioguts nicht zu erreichen.

Trend zu mehr Recycling: Aktuelle Consultic-Studie zum Kunststoff-Stoffstrombild
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2016)
Die stoffliche und energetische Verwertung von gebrauchten Kunststoffen funktioniert in Deutschland auf sehr hohem Niveau und wird immer mehr zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Dies zeigen die Ergebnisse der neuen Consultic-Studie ‚Produktion, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen in Deutschland 2015’.

Dynamischer Markt Frankreich: Vorschau auf die 27. Pollutec 2016 in Lyon
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2016)
Als bedeutende Umwelt- und Energiemesse vereint die von Reed Expositions veranstaltete Pollutec vom 29.11. bis 2.12 2016 rund 2.500 Aussteller. Erwartet werden 60.000 Besucher aus der ganzen Welt auf dem Messegelände Lyon Eurexpo.

Rund um die Uhr: Videosystem sichert Baustellen und Lagerplätze gegen Diebstahl
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2016)
Diebstähle auf Baustellen sind besonders ärgerlich, weil damit Verzögerungen und Kosten entstehen. Speziell auf wertvolles Baumaterial oder Werkzeug haben es Diebesbanden abgesehen. Das Videosystem ‚BauWatch’ bietet hierzu eine einfache Lösung, die praxisgerecht, schnell und unkompliziert installiert werden kann und eine zuverlässige Überwachung verspricht.

Verwertung als oberstes Ziel: In Slowenien entsteht eine der modernsten Abfallbehandlungsanlagen Europas
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2016)
Ein Konsortium aus der deutschen Strabag Umwelttechnik GmbH und der österreichischen Strabag AG zeichnet als Generalunternehmer für das derzeit größte Infrastrukturprojekt Sloweniens mit einer Investitionssumme von 110 Mio. Euro verantwortlich.

Building Information Modeling in Ingenieurbüros
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (8/2016)
Building Information Modeling ist eine neue Arbeitsweise bei der Gebäudeplanung, -errichtung und dem Gebäudebetrieb. Um den größtmöglichen Nutzen hieraus zu ziehen, sind einige organisatorische Voraussetzungen zu schaffen und das digitale Gebäudemodell in alle Arbeitsschritte mit einzubeziehen.

‚Mixer in the Box‘: Verschleißuntersuchungen vor Ort beim Kunden
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
In Heavy-Duty-Branchen stellt das Mischen stark abrasiver Materialien höchste Anforderungen an die Mischtechnik. Neben Verschleißberechnungen helfen praktische Verschleißuntersuchungen, das richtige Werkzeug für die jeweilige Mischaufgabe zu finden.

Kontinuierlicher Durchsatz: Zerkleinerung von Abfällen in einem Schritt
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Mit dem Universal-Schredder RSP2000 erweitert die THM recycling solutions GmbH ihr Produktportfolio für die Recyclingindustrie. Mit einem Eigengewicht von über 30 t ist der RSP2000 sehr massiv ausgeführt, um den starken Belastungen des rauen Schredderbetriebs standzuhalten.

Gutes Gewissen als Geschäftsidee: Im Gespräch mit Tom Szaky, Gründer und Geschäftsführer von TerraCycle
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
TerraCycle Inc. zählt zu einem der schnellst wachsenden Öko-Unternehmen der Welt. Gegründet wurde die Firma in den USA 2001 von dem damals 20-jährigen Tom Szaky. TerraCycle betreibt kostenlose Sammelprogramme für nicht recycelbare Abfall-Materialien in 19 verschiedenen Ländern, an denen insgesamt über 60 Millionen Menschen teilnehmen. Im nachfolgenden Interview stellt der Unternehmensgründer und CEO Tom Szaky dem ENTSORGA-Magazin sein Firmenkonzept vor.

Großer Forschungsbedarf: Das Verhalten von synthetischen Nanopartikeln bei der Abfallverbrennung wird untersucht
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Die Nanotechnologie zählt zu den Schlüsseltechnologien in Deutschland. Die Anwendungen erstrecken sich von der Elektronik bis hin zur Chemie und Pharmazie. Zu finden sind die innovativen Stoffe in Bekleidung, Kosmetika, Reinigungsmitteln, Lacken und Farben. Untersuchungen, die sich mit der Entsorgung und dem Recycling dieser Materialien beschäftigen, sind bisher kaum publiziert.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Cleantech Experten
 
Dipl.-Ing. David Wilken
Dipl.-Ing. agr. Meinhard Müller
Edward Antwi
die jüngsten Änderungen 
 
 
Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...
Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy