Phosphorrückgewinnung

Phosphor ist für alle Organismen ein essenzielles Element. Umso wichtiger ist ein nachhaltiges Management dieser Ressource.
 


Eine Schnecke mit Tempo: Durchsatzleistung von Schneidmühlen lässt sich steigern
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2015)
Eine wirtschaftliche Abfallaufbereitung steht und fällt mit der Effizienz des Verarbeitungsprozesses. Eine hohe Durchsatzleistung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Firma Neue Herbold Maschinen- und Anlagenbau GmbH in Sinsheim-Reihen hat daher die Durchsatzleistung der bestehenden Schneidmühlenbaureihen technisch noch weiter optimiert.

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Abwärme sinnvoll genutzt: Trocknung von Klärschlamm im Standard-Container
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2015)
Mit „Ökodry“ steht ein effizientes Verfahren zur wirtschaftlichen Trocknung von entwässertem Klärschlamm und verwandten Stoffen zur Verfügung. Herzstück der Anlage ist ein Schubkeilbodentrockner des deutschen Herstellers Fliegl Agrartechnik. Dabei kann die Abwärme zum Beispiel aus einem Faulturm genutzt werden.

Jäger und Sammler: Editorial
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2015)
Bei der Diskussion ums "Urban Mining" wird gerne vorgerechnet, wie viel Tonnen Gold in unseren Schubladen in Form von Hanys und Smartphones schlummern - Schätze, die nur darauf warten, gehoben zu werden.

Ein Filter für die Nanowelt: Zwei Forscherinnen entwickeln spezielle Trenntechnik
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2015)
Bei vielen Flüssigkeiten und Gasen gibt es Gründe, sie zu filtern. Wenn es dabei auf kleinste Parameter ankommt und der Filter gleichzeitig hochgradig symmetrisch und strukturiert sein muss, gibt es weltweit nur einen Anbieter: Smartmembranes, das Start-up von zwei Chemikerinnen in Halle an der Saale.

Dreh- und Angelpunkt der Rohrleitungsbranche: Vorschau auf das 29. Oldenburger Rohrleitungsforum
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2015)
Am 19. und 20. Februar 2015 treffen sich Experten der Rohrleitungsbranche an der Jade-Hochschule in Oldenburg wieder zum 29. Oldenburger Rohrleitungsforum. Dabei steht erstmals das Thema Fern- und Nahwärme im Mittelpunkt, und das Motto 2015 heißt: „Rohrleitungen im Wärme- und Energietransport“.

Präzisionsplanung am Fuße des Matterhorns: Biogasanlage soll Touristen von Gerüchen verschonen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2014)
In der schweizerischen Gemeinde Zermatt entsteht derzeit eine einzigartige Biogasanlage. Aufgrund der geographischen Verhältnisse und des touristischen Umfelds der Alpen entschieden sich die Planer für eine unterirdische Lösung. Auf dem Dach wird zudem ein Schafs- und Kuhstall errichtet. Schon Anfang des kommenden Jahres soll der erste Biostrom erzeugt werden.

Neue Wege für alte Straßen: Thermische Reinigung von teerhaltigem Straßenaufbruch
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2014)
Teer- bzw. pechhaltige Bindemittel, die früher im Straßenbau eingesetzt wurden, enthalten krebserregende Bestandteile. Werden Straßen erneuert, stellt sich die Frage nach der Verwertung des entstehenden Straßenaufbruchs. Bei der Wiederverwendung im Straßenbau verbleiben die Schadstoffe in der Umwelt und werden mit unbelastetem Material vermischt. Die thermische Aufbereitung kann das Problem lösen.

Mit Härte gegen Verschleiß: Neuartige Werkstoffe verlängern die Lebenszeit von Statoren
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2014)
Ein wesentlicher Bestandteil von Exzenterschneckenpumpen sind die Statoren, die exakt auf das jeweilige Fördermedium abgestimmt werden. Bei der Firma Allweiler kommen unterschiedliche Elastomermischungen zur Anwendung, die auf die jeweiligen wirtschaftlichen Bedürfnisse angepasst sind. Seit Ende 2012 laufen im Großklärwerk Köln-Stammheim Langzeitversuche mit dem neuen Statorwerkstoff ‚Alldur’.

Im Wassernebel gefangen: Tröpfchen binden feinste Staubpartikel:
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2014)
Recycling von Abfall- und Wertstoffen sowie Schüttgutverarbeitung, -umschlag und -Lagerung sind häufig mit hoher Staubentwicklung verbunden. Staubpartikel haben die Eigenschaft, sich an feine Wassertröpfchen anzulagern. Dies kann genutzt werden, um im Material oder Fördergut vorhandenen Staub zu binden. Mit einem Zerstäubungssystem kann ein feiner Wassernebel erzeugt werden, der gezielt an die Stellen gelenkt wird, wo Staub entsteht.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Cleantech Experten
 
MSc. Erick Meira de Oliveira
Prof. Dr. Ulf Theilen
Dipl.-Ing.agr. Raiko Kolar
die jüngsten Änderungen 
 
 
1. Umweltgipfel