Rechtliche Probleme der Änderung einer Stoffbewertung im Zusammenhang mit der Einstufung von Stoffen als CMR-Stoffe nach Art. 15 EU-KosmetikVO
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (7/2016)
Die Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 über kosmetische Mittel (EU-KosmetikVO) ist seit dem 11. Januar 2010 in Kraft und gilt seit dem11. Juli 2013 unmittelbar in allen Mitgliedsstaaten der Union.

Pflanzenschutzmittel – Parallelhandel, gegenseitige Anerkennung und zonale Zulassung Verwaltungspraxis deutscher Behörden nach der VO (EG) Nr. 1107/2009
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (7/2016)
Seit 14. Juni 2011 ist die Pflanzenschutzmittelzulassungsverordnung VO (EG) Nr. 1107/2009 in Kraft.1 Fünf Jahre Verwaltungspraxis haben die Europäische Kommission veranlasst, das Food and Veterinary Office (FVO) zu beauftragen, den Inhalt der VO (EG) Nr. 1107/2009 und ihre Umsetzung zu bewerten. Unter Berücksichtigung der bisherigen Rechtsprechung und Verwaltungspraxis in Deutschland soll deshalb der Frage nachgegangen werden, ob und in wieweit die Ziele der Verordnung beim Parallelhandel, der gegenseitigen Anerkennung und der zonalen Zulassung von Pflanzenschutzmitteln umgesetzt wurden und welche Änderungen geboten wären.

Die neue Art zu pressen: Ballenpresse mit automatischer Befüllung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Die Strautmann Umwelttechnik GmbH aus Glandorf präsentiert eine neue Entsorgungslösung. Der AutoLoadBaler bietet eine automatische Befüllung und damit eine Zeitersparnis von 500 bis zu 2.000 Stunden pro Jahr und Standort.

Aufgeräumte Optik: Großvolumige Wertstoffbehälter für Gewerbe und Kommune
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Mit dem ProfiLine WSB 120 Separator bringt Hailo Commercial eine Serie von Abfall- und Wertstoffbehältern für den Gewerbe- und Kommunalbedarf auf den Markt.

Sonnenbrille und Lichtschutzfaktor 30: Wer im Freien arbeitet, sollte sich vor UV-Strahlung schützen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Angestellte der Entsorgungsbranche arbeiten viel im Freien und sind regelmäßig intensiver UV-Strahlung ausgesetzt. Dadurch steigt ihr Risiko, an weißem Hautkrebs zu erkranken. Anfang 2015 ist die Hautkrankheit in die Liste der Berufskrankheiten aufgenommen worden. Seitdem überlegen viele Arbeitgeber, wie sie Sonnenschutz und Krebsprävention effektiv in der Praxis umsetzen können. Die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) ist mit gutem Beispiel vorangegangen.

Ruf nach Veränderungen: Umweltgutachten 2016 als letzte Veröffentlichung des scheidenden Sachverständigenrats
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) fordert in seinem an Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks übergebenen Umweltgutachten 2016 eine anspruchsvolle und integrative Umweltpolitik. Der Handlungsdruck beispielsweise durch Klimawandel und Biodiversitätsverlust sei so groß, dass er mit herkömmlichen Ansätzen alleine nicht mehr bewältigt werden könne.

Großer Grenzverkehr: Der Markt für Müllverbrennung und Ersatzbrennstoffe boomt
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Die thermische Abfallverwertung in Deutschland meldet nahezu Vollauslastung, und Müllverbrennungsanlagen können ihre Kapazitäten strecken, wenn Material mit geringem Heizwert beigemischt wird, zum Beispiel aus Großbritannien. Der britische Export von Ersatzbrennstoff auf den Kontinent boomt nach wie vor, und hierzulande ziehen die Verbrennungsanlagen für Abfall und Braunkohle ausländische Investoren an.

Suche nach der Kompromissformel: Ein dritter Arbeitsentwurf zum Wertstoffgesetz liegt vor
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Schon zur IFAT kursierte halb-offiziell ein neuer, dritter Arbeitsentwurf des BMUB zu einem Wertstoffgesetz, der in der Branche bereits heftige Diskussionen ausgelöst hat. Die verpflichtende Erfassung so genannter stoffgleicher Nichtverpackungen, einst Kernpunkt der Diskussion um Wertstoffgesetz und Wertstofftonne, ist vom Tisch – wohl der Preis für einen Kompromiss, unversöhnliche Positionen doch noch auf Linie zu bringen. (mit Gastkommentare v. Eric Rehbock, bvse und Peter Kurth, BDE)

Es waren einmal sieben Kilogramm...:Aus Berlin kommt ein klares Plädoyer gegen das Wertstoffgesetz
© Deutscher Fachverlag (DFV) (7/2016)
Seit 2009 wurden im Vorgriff auf die erwarteten gesetzlichen Regelungen bereits über 12,5 Mio. Bürger an eine Wertstoffsammlung angeschlossen, und so genannte Sondersammelgebiete haben seit drei Jahrzehnten gute Erfahrungen mit einer Sammlung von Wertstoffen per Tonne. Offensichtlich war für die Einführung einer Wertstofftonne kein Wertstoffgesetz notwendig.

Neues Verfahren zum sicheren Abtrennen von Gasleitungen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (7/2016)
Schau(m)platz einer Revolution: Ein neues Verfahren mit Spezialschaum sorgt für sicheres Trennen und Verschließen von Gasnetzanschlussleitungen. Schon bald könnte das Verfahren Standard sein.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll