Innovatives Nahwärmekonzept mit BHKW und Brennstoffzelle

Rund 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland werden von Heizung, Warmwasser und Beleuchtung von Gebäuden verursacht – und dabei macht die Wärmeenergie den größten Anteil aus. Grund genug, schon bei der Wärmeerzeugung mit dem Energiesparen zu beginnen.

Die Stadtwerke Heidelberg Umwelt bieten seit Jahrzehnten hocheffiziente Lösungen an – oft auf Basis von Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energien. Damit ermöglichen sie Kunden in Heidelberg und Umgebung, die nicht an das umfassende Fernwärmenetz angeschlossen werden können, komfortable Wärmelösungen. Ein besonders nachhaltiges Wärmeversorgungsprojekt haben die Stadtwerke Heidelberg Umwelt in einem Neubaugebiet von St. Leon-Rot, einer Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis, realisiert. Ein Erdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) und ein Brennwertkessel des Energiedienstleisters liefern die Wärme für sechs Mehrfamilien- und sechs Einfamilienhäuser: Das BHKW arbeitet mit hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugt neben Wärme auch Strom. Mit einer Wärme-Leistung von 248 kW produziert die Wärmezentrale jährlich rund 400 MWh Wärme, bei einer elektrischen Leistung des BHKW von 20 kW ergeben sich zusätzlich rund 95 MWh Strom. Gegenüber einer Erdgas- Kesselanlage wird der CO2-Ausstoß um ca. 30 Tonnen pro Jahr reduziert.
Auch der Strom für den Betrieb der Pumpen und anderer elektrischer Aggregate der Anlage wird nachhaltig erzeugt: per hocheffizienter Brennstoffzelle „BlueGen“ auf Basis der neusten keramischen Brennstoffzellen-Technologie. Die Wärmeversorgung für das Neubaugebiet zählt damit zu einer der innovativsten Lösungen in der Region.



Copyright: © wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH
Quelle: Heft 01 - 2015 (Januar 2015)
Seiten: 4
Preis: € 4,00
Autor: Norbert Hirt
Thomas Machmeier

Artikel weiterleiten In den Warenkorb legen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

3. Other Forms of Energy, EQF 3 Premium
© AIRE (Adapting and installing an international vocational training for renewable energy) (1/2012)
Which knowledge, skills and competences does an AIRE specialist need as far as usual forms of energy are concerned?

6. Customer Service, EQF 3 Premium
© AIRE (Adapting and installing an international vocational training for renewable energy) (1/2012)
Which knowledge, skills and competences does an AIRE specialist need as far as customer service, advising and councelling is concerned?

3. Other Forms of Energy, EQF 4 Premium
© AIRE (Adapting and installing an international vocational training for renewable energy) (1/2012)
Which knowledge, skills and competences does an AIRE specialist need as far as usual forms of energy are concerned?

Generationswechsel - Eine Gemeinde im Burgenland läutet die Energiewende ein
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2010)
Güssing, eine kleine Gemeinde im österreichischen Burgenland, probt den Aufstand. Nicht mit großem Getöse sondern heimlich, still und leise wird hier die tägliche Energie-Revolution gelebt – mit Ökostrom, Ökogas und Biokraftstoffen aus Holz – und vielleicht bald aus Müll.

Klimaschutz durch Vergärung - Betriebserfahrungen
© IWARU, FH Münster (2/2009)
Der Landkreis Böblingen setzt mit einem innovativen Projekt ein wegweisendes Zeichen für eine hocheffiziente und umweltfreundliche Biogasverwertung und leistet damit einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Die ehemalige Kompostierungsanlage wurde 2003/2004 zu einer Vergärungsanlage mit Trockenfermentationsverfahren und einer Jahreskapazität von 30.000 t umgebaut, Das produzierte Biogas wird seit Anfang 2005 über BHKW’s mit 944 kW und 469 kW elektrischer Leistung und seit Herbst 2006 zusätzlich weltweit erstmals mit einer Brennstoffzelleneinheit „HotModule“ mit 250 kW elektrischer Maximalleistung in elektrische Energie und Wärmeenergie umgewandelt.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?