Weckruf aus dem Norden: Deutschland verschläft beim Umweltschutz im Bereich Lkw die Entwicklung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2014)
In Schweden stellte die Daimler AG mit ihrer Marke Mercedes Benz noch vor der IAA Nutzfahrzeuge die Baureihe Econic mit einem neuen Lkw-Gasmotor vor. Dass es ausgerechnet Schweden war, hat seinen Grund. Und mit dem neuen Motor könnte ein Paradigmenwechsel für die gesamte Lkw-Branche verbunden sein. Doch Deutschland ist alles andere als ein Vorreiter in Sachen Umweltschutz. Im Gegenteil. Das ENTSORGA-Magazin sprach darüber mit Peter Bauer, dem Produktmanager Econic im Hause Daimler.

Initiative Gasmobilität: Branchenübergreifende Zusammenarbeit zur Marktentwicklung zeigt Wirkung
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2014)
Bis Ende 2014 wird sich gegenüber dem Jahr 2012 die Anzahl der verfügbaren Erdgas-Pkw-Modelle verdoppeln und die Tankstelleninfrastruktur trotz bisher geringer Auslastung verbessern. Soll der Verkehrssektor einen substanziellen Beitrag zu den klima- und energiepolitischen Zielen leisten, muss die Politik nun nachziehen und die angekündigten Verbesserungen der Rahmenbedingungen zügig umsetzen.

Ein nachhaltiges Örtchen: Mobile Wohlfühltoiletten entsorgen Fäkalien ohne Wasserspülung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2014)
Happenings unter freiem Himmel erfahren großen Zulauf – nicht nur beim Public Viewing zur Fußball-WM. Da wird gefeiert, gelacht, getanzt. Und Notdurft verrichtet. Hier kommt der ‚Goldeimer’ ins Spiel: eine mobile Toilette, die auf Wasserspülung und Chemie verzichtet und nur eine Zugabe von Sägespänen und Mikroorganismen benötigt.

Hoher Schutz beim Einsatz im Feld: Robuste Umrichter für einen weitgehend automatisierten Betrieb
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Die hohe Schutzart IP 55 für Frequenzumrichter erlaubt eine schaltschranklose Montage im Feld und führt damit zu weniger Installationsaufwand und Kosten. Für einen Hersteller von Biorecycling- und Biogasanlagen war dies das entscheidende Argument für den Ersteinsatz der neuen Umrichter. Die Geräte lassen sich aufgrund ihrer kommunikativen Vernetzung einfach in Automatisierungslösungen einbinden und überwachen.

Ein Drittel für die Landwirtschaft: Die Klärschlamm-Menge in Deutschland ist weiter rückläufig
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Im Jahr 2012 wurden in Deutschland mehr als 1,8 Mio. Tonnen Klärschlamm aus kommunalen Abwasserbehandlungsanlagen entsorgt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist damit die Menge des entsorgten Klärschlamms im Vergleich zum Vorjahr um gut 5 % zurückgegangen.

Entwässerung am laufenden Band: Thermische Trocknung erlaubt eine effiziente Weiterverwertung von Klärschlamm
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Für eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle thermische Trocknung von Klärschlamm bietet es sich an, Abwärmeströme auf relativ niedrigem Niveau, wie sie auf Kläranlagen zum Beispiel bei Blockheizkraftwerken anfallen, zu nutzen. Eine Anlage in Litauen zeigt, wie sich eine solche Kombination lohnen kann.

Im Tandem zum Erfolg: Energetische Verwertung von Gemüseabfällen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2013)
Bei der Verarbeitung von Gemüse fallen erhebliche Mengen Abwasser und Feststoffe an, die schlichtweg entsorgt werden können. Aus Abwasser und Abfall lässt sich aber auch sinnvollerweise Biogas herstellen, dessen Energieinhalt in einem Blockheizkraftwerk zu Strom umgewandelt werden kann. Ein Gemüse- Verarbeitungsbetrieb in Niedersachsen hat ein Tandem-Konzept realisiert, mit dem sich die anfallenden Abfallprodukte effektiv energetisch nutzen lassen.

Von der Tonne in den Tank: In Berlin laufen Müllsammelfahrzeuge mit Bioerdgas aus Abfall
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2013)
Rund 60.000 Tonnen Bioabfall sammeln die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) pro Jahr bei etwa 1,4 Millionen Berliner Haushalten ein. Über eine eigene Kompostanlage verfügt die BSR indes nicht. Wohl aber seit Anfang Juni über eine Vergärungsanlage, die bundesweit Maßstäbe setzen soll.

Füllstand berührungslos überwachen: Ultraschallsensor misst wartungsfrei den Biogas-Gehalt
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2013)
In Biogasanlagen muss das erzeugte Gas zwischengespeichert werden. Eine gängige Lösung ist der Doppelmembran-Gasspeicher. Hier spielt die präzise Überwachung der Gasmenge eine wichtige Rolle. Die Sattler AG setzt auf ein Ultraschallsensor-System, das präzise, wartungsfrei und leicht zu programmieren ist.

Auskopplung mit Gewinn: Effizienzsteigerung von KWK-Anlagen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (8/2013)
Biogasanlagen, Abfalldeponien, Klärwerke oder Industrieprozesse können effektiver Strom erzeugen, wenn man die bislang nicht nutzbare Wärme einem ORC-Prozess unterzieht. Ein Projekt der Stadtwerke Groß-Gerau zeigt, wie Methan aus einer Biogasanlage durch einen ORC-Prozess noch besser genutzt werden kann.

 1  2  3 . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Abwasserreinigung
Forschung bei Fraunhofer:
Hybridreaktor zur effektiven
anaeroben Abwasserreinigung