Plastik und Metalle gleichzeitig sortieren: Ein neues Sensorsystem macht Kunststoffrecycling effizienter
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2016)
Kunststoffe effizient zu recyceln ist aufwändig und teuer. Insofern ist jede noch so kleine Prozessverbesserung bereits ein großer Schritt. Einen besonders großen Schritt bedeutet das neue Recyclingsystem von Tomra Sorting. Mit seiner Sensortechnologie kann die Anlage verschiedenste Kunststoffsorten sicher trennen – und gleich noch Metalle erkennen.

Editorial: Positives zum Schluss
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2016)
Eigentlich wollten wir uns in diesem Editorial ausführlich dem Samsung-Skandal widmen und den vielen Tonnen Elektroschrott, die mit der Rückrufaktion des Smartphone Note 7 produziert wurden. Und wir wollten einmal mehr den Trend kommentieren, der allen Appellen zuwider läuft, endlich die Akkus aus Smartphones so zu konstruieren, dass auch der Nutzer sie wechseln kann. Aber Samsung ist nur eines von vielen Beispielen, wie das Thema Ökodesign und Recyclingfreundlichkeit von der Industrie ignoriert werden. Es bleibt im Fall Samsung nur die Hoffnung, dass die Millionen von Handys sich nicht eines Tages auf der berüchtigten Müllkippe von Accra in Ghana wiederfinden.

Seziert unter Luftabschluss: Roboter zerlegt automatisch quecksilberhaltige Bildschirme
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2016)
Die bei LCD-Bildschirmgeräten enthaltene, quecksilberhaltige Hintergrundbeleuchtung gilt als gefährlicher Stoff innerhalb der elektronischen Abfälle. Sie sind vom Gesetzgeber als besonders zu behandeln eingestuft worden, wobei unter besonderen Bedingungen darauf zu achten ist, dass weder die Natur noch der Mensch durch Quecksilber belastet wird. Eine Pilotanlage zeigt ihr Können. Und Hongkong freut sich auf die neue Technik.

Alles schwarz? - Lasertechnologie macht sortenreines Recycling schwarzer Kunststoffe möglich
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2016)
Um erfolgreich und effizient recyceln zu können, ist die sichere stoffliche Charakterisierung des Recyclingmaterials unabdingbar. Die Karlsruher Unisensor Sensorsysteme GmbH hat eine neue Analysetechnologie entwickelt, die eine nachhaltige Rückgewinnung wichtiger Rohstoffe ermöglicht. Ein auf Laserspektroskopie basierendes Sortiersystem trennt auch bisher nicht separierbare Kunststoffe mit höchster Präzision und Geschwindigkeit.

Gesamtkonzept gefragt: Rückblick auf die Berliner Konferenz ‚Mineralische Nebenprodukte und Abfälle’
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2016)
Deutschland braucht ein bundesweit einheitliches, rechtsverbindliches und in sich schlüssiges Gesamtkonzept zum umweltverträglichen Einsatz von mineralischen Ersatzbaustoffen sowie für das Auf- und Einbringen von Materialien auf und in den Boden. Dies wurde auf der Konferenz ‚Mineralische Nebenprodukte und Abfälle’, die am 20. und 21. Juni 2016 in Berlin vom TK-Verlag Karl Thomé-Kozmiensky veranstaltet wurde, als Fazit deutlich.

Betriebskosten verflüchtigt: Vakuumverdampfer reinigt Industrie-Abwässer
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2016)
Mit intelligenter Aufbereitung von Industrieabwässern, die bei der Produktion und der Teilereinigung entstehen, können enorme Kosten eingespart werden, vor allem, wenn die Anlagenbetreiber auf das Prinzip der Kreislaufführung setzen. Die Vakuumtechnologie kann hierbei eine entscheidende Rolle spielen.

Erhebliche Mengen an Stahl und Kupfer
© Rhombos Verlag (5/2016)
Eine neue Methode mittels „Bottom-up“-Verfahren ermöglicht die Berechnung des Materiallagers von Heizungsleitungen im Wohngebäudebestand

Mangel macht erfinderisch
© Rhombos Verlag (5/2016)
Die BMBF-Forschungsförderung liefert wichtige Impulse für eine nachhaltige Rohstoffversorgung

Wertstoffhaltige MVA-Asche: In der Schweiz entsteht eine Aufbereitungsanlage für Nichteisen-Metalle
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
BHS-Sonthofen hat von der schweizerischen DHZ AG den Auftrag erhalten, eine vollständige Anlage zur Aufbereitung von aufkonzentrierten Metallen aus MVA-Asche zu bauen. Ziel ist es, aus dem Konzentrat qualitativ hochwertige, schwere und leichte Nichteisenmetall-Fraktionen zu gewinnen, die direkt an ein Schmelzwerk oder an die Industrie verkauft werden. Der Anlagendurchsatz pro Linie beträgt 10 t/h.

Absaugtechnik für Recycling-Prozesse: Gemeinschaftsstand des VDMA
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Die Fachabteilung Luftreinhaltung des VDMA präsentiert sich erstmalig gemeinsam mit einigen ihrer Mitgliedsunternehmen, darunter der Sendener Spezialist für Absaugtechnik, ESTA. Unter dem Leitspruch „Luftreinhaltung ist mehrWert! Präventiv. Integriert. Rückgewinnend.“, werden den Messebesuchern Themen der Luftreinhaltungsbranche anschaulich vorgestellt und im Live Garden der Ausstellergemeinschaft auf spannende Weise näher gebracht.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy