Schneckenverdichter im XL-Format: Effiziente Vorzerkleinerung hilft auch bei sperrigen Materialien
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Je höher der Verdichtungsgrad von Verpackungsmaterial oder von Wertstoffen, desto besser ist die Transportauslastung der Entsorgungscontainer und umso höher ist die Kosteneinsparung. Schneckenverdichter-Lösungen der H&G Entsorgungssysteme GmbH sorgen für eine wirtschaftlich effiziente Entsorgungslogistik in Gewerbe, Industrie und Warenlogistik.

Praxis und Pioniergeist: Angebot mit vielen Live-Demonstrationen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
„Schredder der Zukunft“ – so heißt das zukunftsweisende Projekt, das Komptech vorstellt. Schon Realität hingegen ist die Weltpremiere des neuen Topturn X 4.5, ein Umsetzer, der auf die Platzverhältnisse kleinerer und mittlerer Kompostanlagen zugeschnitten ist.

Konstante Netzfrequenz: Forschungsprojekt untersucht Beitrag der Recyclingbranche zur Energiewende
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Der Recycling- und Umweltdienstleister Alba und das Fachgebiet Energieverfahrenstechnik und Umwandlungstechniken regenerativer Energien (EVUR) der TU Berlin starteten ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Stabilisierung des Stromnetzes in Zeiten der Energiewende. Untersucht wird dabei der mögliche Beitrag eines effektiven Lastmanagements am Beispiel von Recyclinganlagen. Das Projekt mit dem Namen ‚EnvirAManagement4Grid’ ist zunächst auf drei Jahre angelegt und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Neue Brenner für alte Heizwerke: Verschärfte Grenzwerte für Betreiber von Feuerungsanlagen seit Jahresbeginn
© Deutscher Fachverlag (DFV) (5/2016)
Seit dem 1.1.2016 gilt die dreizehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes über Großfeuerungs-, Gasturbinen- und Verbrennungsmotoranlagen (13. BImSchV) für Betreiber von Feuerungsanlagen mit einer Wärmeleistung ab 50 Megawatt (MW). Die verschärften Richtlinien für Emissionen stellen Unternehmen mit Bestandsanlagen vor große Herausforderungen.

Leise geschreddert: Abfall-Zerkleinerung geht auch elektrisch
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2016)
Nach erfolgreichen Testreihen in ganz Europa hat der weltweit aktive österreichische Zerkleinerungsspezialist Untha shredding technology GmbH die erste mobile Zerkleinerungsmaschine auf den Markt gebracht, die für den Zerkleinerungsvorgang mit einem energie-effizienten Elektroantrieb ausgestattet ist.

Konsequente Aufgabentrennung: Referentenentwurf zum Wertstoffgesetz spaltet die Branche – Teil 2
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2016)
Nachdem der Arbeitsentwurf zum geplanten Wertstoffgesetz vom Bundesumweltministerium vorgelegt wurde (vgl. ENTSORGA-Magazin 12/2015), widmen wir uns im 2. Teil ein weiteres Mal dem Wertstoffgesetz, das nach wie vor in aller Munde ist, zumal ein Beschluss des Bundesrates Ende Januar die Diskussion zusätzlich befeuerte.

Kleinholz machen: Update der Universalzerkleinerer
© Deutscher Fachverlag (DFV) (12/2015)
Umwelttechnikspezialist Doppstadt bringt zwei neue Modelle auf den Markt. Ab Januar startet die Serienproduktion der beiden Universalzerkleinerer AK 560 Eco Power und AK 560 Eco Power Plus. Sie zerkleinern Biowertstoffe und Altholz bei hoher Leistung in kurzer Zeit und verbrauchen dabei weniger Energie und Kraftstoff als ihre Vorgängermodelle.

Kuhdung statt Fracking: Die US-Amerikaner entdecken Biogas als Energiequelle
© Deutscher Fachverlag (DFV) (12/2015)
Die Potentiale für die Nutzung von Biogas sind in den USA riesig. Bislang nutzen aber nur wenige die grüne Energie. Denn in den USA ist Energie günstig zu haben, nicht zuletzt dank Fracking. Einzelne Staaten denken nun um. Eine Perspektive bietet zudem die Nutzung als Treibstoff.

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Optimierung der Energieeffizienz bei der Kaskadennutzung von Bioabfällen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (11/2015)
Die effektive Nutzung biogener Reststoffe leistet einen wichtigen Beitrag zur Schonung von Ressourcen und zum Klimaschutz. Hierzu gehören auch Biomasseprodukte, die als Nebenprodukt, Reststoff oder Abfall/Abwasser in unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen neben dem eigentlichen Produkt entstehen.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig