Mehr als 10 Mio. t
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (4/2014)
In Kompostierungs- und Biogasanlagen, die den RAL-Gütesicherungen der Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK) unterliegen, wurden im abgelaufenen Kalenderjahr zur Erzeugung von organischen Dünge- und Bodenverbesserungsmitteln erstmals mehr als 10 Mio. Tonnen Bioabfälle und andere organische Rohstoffe eingesetzt.

Änderungen bei der Stromvergütung für Biogasanlagen vorgesehen
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (4/2014)
Im März 2014 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den offiziellen Referentenentwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) veröffentlicht. Er enthält die vorgesehenen Neuregelungen und wird auf die Biogasbranche erhebliche Auswirkungen haben.

Editorial: Die Leviten gelesen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Die deutsche Abfallwirtschaft muss sich noch beträchtlich wandeln, will sie beim Gelingen der Energie-Wende von Nutzen sein: Sie muss effektiver recyceln, aus Abfällen gewonnene Energie flexibler bereitstellen und ihren Umgang mit Biomassen optimieren.

Noch lange nicht am Ziel: Studie rüttelt am Selbstverständnis der Entsorgungswirtschaft
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Die deutsche Abfallwirtschaft muss sich noch beträchtlich wandeln, will sie beim Gelingen der Energiewende von Nutzen sein: Sie muss effektiver recyceln, aus Abfällen gewonnene Energie flexibler bereitstellen und ihren Umgang mit Biomassen optimieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Öko-Instituts im Auftrag des BDE.

Holz sucht Technik: Kompost mit guten Absatzchancen bei richtiger Aufbereitung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Die ab 2015 geltende Pflicht zur Getrenntsammlung von Bioabfällen wird eine erhebliche Mengenzunahme bei Bioabfall und Grünschnitt mit sich bringen. Gerade der holzige Anteil im Grünschnitt kann dabei mit der passenden Aufbereitungstechnologie auch als Brennstoff für Biomassekraftwerke genutzt werden. Wichtig ist dazu die geeignete Aufbereitungstechnik.

Hype mit Forschungsbedarf: Die hydrothermale Carbonisierung als vielfacher Problemlöser – Teil 1
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Nimmt man die Wissenschaftler beim Wort, ist die Hydrothermale Carbonisierung (HTC) eine wahre Zauberformel. Sie könnte – mit einigem Optimismus – die Energieversorgung für immer auf sichere Füße stellen und gleichzeitig ein Material liefern, das vielfache Verwendung finden kann und dabei noch ein Entsorgungsproblem löst. In dieser Ausgabe beginnen wir mit einer kleinen Serie über die unterschiedlichen Karbonisierungsverfahren.

Rohstoffquelle Müllverbrennung: Neues Verfahren nutzt Filterasche als Sekundärrohstoffquelle für Blei und Zink
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2014)
Nach Erkenntnissen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit reichen die geschätzten weltweiten Blei- und Zinkvorräte bei heutigem Verbrauch nur noch etwa 20 Jahre. Vor dem Hintergrund des hohen Verbrauchs und der damit steigenden Rohstoffpreise gewinnen Verfahren zur Rückgewinnung von Rohstoffen aus industriellen Abfällen erheblich an Bedeutung.

Power to Gas – das etwas andere Biogas
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (3/2014)
Power to Gas (P2G) – die stoffliche Umwandlung von Wind- und Solarstrom in Wasserstoff oder synthetisches Methan – ist eine Option, um überschüssigen Regenerativstrom langfristig zu speichern. Rechtlich dem Biogas gleichgestellt, sind technisch noch viele Fragen offen, die sich bei Biogas nicht stellen. Der Fernleitungsnetzbetreiber ONTRAS beschreibt, wie sich regenerative Energien ins Gasnetz integrieren lassen, und gibt auf Basis eigener Erfahrungen Hinweise zum Umgang mit der Power-to-Gas-Technologie.

bifa-Text Nr. 64: Hygienisch optimierte Sammlung von Bioabfällen mit ecovio-Bioabfalltüten
© bifa Umweltinstitut GmbH (2/2014)
Im bifa-Text Nr. 64 wurde die Sammlung von Bioabfall ohne Bioabfalltüten mit der Sammlung in Papier-, PE- und Bioabfalltüten aus dem kompostierbaren Kunststoff ecovio verglichen.

Im Kreuzfeuer der Kritik: Einstufung von Abfällen gemäß Anhang I der Störfallverordnung wird von Verbänden abgelehnt
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2014)
Die Kommission für Anlagensicherheit (KAS) beim Bundesumweltministerium (BMUB) hat im vergangenen Jahr den Leitfaden KAS 25 veröffentlicht, der Hilfestellung für die Einstufung von Abfällen gemäß der Stoffkategorien des Anhang I der Störfall-Verordnung geben soll. Doch das Papier ist umstritten.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

bta international
Zuverlässige Trennung und
Verwertung der organischen
Fraktion zu Bioenergie

Leichtweiß-Institut
Physikalische und biologische
Aufbereitungs- und Behandlungs-
technologien, TU Braunschweig

Hochwertige Komponenten
aus eigener Entwicklung.
Wir kennen die kritischen
Erfolgsfaktoren der Anlagen

Axpo Kompogas AG
Der innovative Anbieter für
Vergärungstechnologie
für Grüngut und Bioabfall

Thöni
Umwelt und Energietechnik -
Innovationen für Restabfall-
und Biomassebehandlung

BEKON
Innovative
Biogastechnologien
für eine bessere Zukunft