Editorial: Munteres Farbenspiel
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2014)
Sie ist vorbei. Die IFAT 2014 ist Geschichte. Und was für eine ging da zu Ende. Begonnen hatte die weiß-blaue Erfolgsstory schon am Vortag mit „Stars und Sternchen“, mit rotem Teppich und allerhand bunter Prominenz.

Abfallwirtschaft – Eine Branche im Wandel: Gastkommentar von Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2014)
Die IFAT, die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München steht vor der Tür. Programmatische Aussagen der neuen Bundesregierung sowie Diskussionen der letzten Monate zeigen, dass sich die Abfallwirtschaft in einem grundlegenden Wandel befindet und jahrzehntelange Gewissheiten auf dem Prüfstand stehen.

Kamera für mehr Rück-Sicht: Zusätzliche Videosysteme bedeuten geringere Unfallgefahr auf Müllwagen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2013)
Die Straßenverkehrsordnung (StVO) fordert in § 9, Absatz 5, dass eine Gefährdung von Personen beim Rückwärtsfahren von Lkw ausgeschlossen werden muss und zu diesem Zweck im öffentlichen Verkehr ein Einweiser einzusetzen ist. Trotzdem können sie meist einen weiten Bereich hinter dem Fahrzeug nicht einsehen. Die Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft (NEG) setzt daher bei ihren Wagen zusätzlich das Rückfahrsystem CM-PRFSN1 ein, das bis zu 20 Meter uneingeschränkte Sicht hinter dem Fahrzeug ermöglicht.

Teure Pflicht oder lohnende Kür: Ein neues Abluftgesamtkonzept reduziert VOC aus der industriellen Abluft
© Deutscher Fachverlag (DFV) (4/2013)
Oft werden Abluftreinigungsanlagen als notwendiges Übel betrachtet; dabei kann sich die Investition in eine solche Anlage als durchaus lohnend erweisen, wenn, wie in der Schweiz, durch eine konsequente Abluftreinigung die Emissionsabgaben und Lenkungsabgaben entfallen.

bifa-Text Nr. 58: Kooperation in der Wertschöpfungskette - Optimierung und Sicherung von Altpapierkreisläufen
© bifa Umweltinstitut GmbH (2/2013)
Die Studie mit dem Titel „Kooperation in der Wertschöpfungskette: Optimierung und Sicherung von Altpapierkreisläufen“ umfasst detaillierte Ergebnisse eines Projekts, das einen dauerhaft nachhaltigen und umweltschonenden Umgang mit der Ressource Altpapier zum Inhalt hatte.

Suche nach der richtigen Augenhöhe: Das ENTSORGA-Magazin im Gespräch mit zwei Branchenkennern der Entsorgungswirtschaft
© Deutscher Fachverlag (DFV) (10/2012)
Das ENTSORGA-Magazin wird mit dieser Ausgabe 30 Jahre alt. Aus diesem Anlass traf sich die Redaktion des ENTSORGA-Magazins mit zwei Vertretern der Entsorgungswirtschaft, die ihre ganz eigene Sichtweise zu den gegenwärtigen Veränderungen der Branche haben. Gustav Dieter Edelhoff gilt als einer der Väter des ENTSORGA-Magazins und verfolgt, obwohl längst im Rentenalter, die Entwicklungen der Branche weiterhin mit Leidenschaft. Ernst-Peter Rahlenbeck ist Geschäftsführer der Lobbe Holding GmbH & Co. KG, einem klassischen Mittelstandsunternehmen, das die Branche einerseits mitgeprägt hat, andererseits aber selbst durch die Höhen und Tiefen der wirtschaftlichen Entwicklungen stark beeinflusst wurde.

bifa-Text Nr. 51: Ressourcenschonung durch effizienten Umgang mit Metallen in bayerischen EFRE-Gebieten
© bifa Umweltinstitut GmbH (9/2012)
Durch die Analyse der Sichtweisen und Handlungsroutinen von Unternehmensvertretern im Kontext wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen können mit dieser Studie nun Handlungsstrategien zum ressourcenschonenden Einsatz von Metallen in Bayern bereitgestellt werden.

Regelung mit Sicherheit: Messdaten mittels Software visualisieren und manipulationssicher archivieren
© Deutscher Fachverlag (DFV) (6/2012)
‚mTRON T’ ist ein Mess-, Regel- und Automatisierungssystem aus dem Hause Jumo mit durchgängig aufeinander abgestimmten Komponenten.

bifa-Text Nr. 57: Die Abfallwirtschaft im Jahr 2030 - Eine Szenarioanalyse nicht nur für Bayern
© bifa Umweltinstitut GmbH (5/2012)
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts werden mögliche Entwicklungen der regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen für die bayerische Abfallwirtschaft im Jahr 2030 dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Abfallwirtschaftsstrukturen und auf die Ökoeffizienz. Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit durchgeführt. Die Ergebnisse bieten auch anderen Behörden, Unternehmen und Verbänden in Deutschland eine Basis für die eigene Positionierung und Strategieentwicklung.

bifa-Text Nr. 54: Verbrauchsartikel im Krankenhaus: Kosten senken und Umwelt entlasten durch optimierten Einsatz
© bifa Umweltinstitut GmbH (7/2011)
Das bifa Umweltinstitut hat das neue XHOSPIpro-Beratungskonzept entwickelt und in vier Krankenhäusern erprobt. Untersucht wurden Möglichkeiten, Verbrauchsartikel so einzusetzen, dass die Umwelt entlastet wird und die Kosten sinken. Insgesamt wurden 38 Analysen zu 18 Themenbereichen durchgeführt.

 1  2  3 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?