Nachrichten
 
Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.

Hendricks legt Konzept zur Castor-Rückführung vor Atommüll soll an vier Standorten zwischengelagert werden
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (19.06.2015)
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat heute ein Gesamtkonzept zur Rückführung der radioaktiven Abfälle aus der Wiederaufarbeitung in Frankreich und England vorgelegt. Danach sollen die 26 Castor-Behälter in einem bundesweit ausgewogenen Verhältnis auf insgesamt vier Zwischenlager verteilt werden.

Bundesumweltministerium fördert warmmietenneutrale energetische Gebäudesanierung
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (16.06.2015)
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat heute einen Förderbescheid über rund 740.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm an die Märkische Scholle Wohnungsunternehmen eG in Berlin übergeben.

Elektromobilität: Weiterer Marktaufbau für E-Fahrzeuge
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (15.06.2015)
Die Marktentwicklung und der Markthochlauf von Elektrofahrzeugen steht unter dem Motto „Stark in den Markt“ im Mittelpunkt der diesjährigen Nationalen Konferenz Elektromobilität, die am 15. und 16. Juni 2015 in Berlin stattfindet.

Elektromobilität: Weiterer Marktaufbau für E-Fahrzeuge
© ASK-EU (15.06.2015)
Die Marktentwicklung und der Markthochlauf von Elektrofahrzeugen steht unter dem Motto "Stark in den Markt" im Mittelpunkt der diesjährigen Nationalen Konferenz Elektromobilität, die am 15. und 16. Juni 2015 in Berlin stattfindet.

Die Energiewende kann den Industriestandort Deutschland stärken
© ASK-EU (18.05.2015)
Am 13. Mai 2015 veranstalteten das ifo Institut für Wirtschaftsforschung und der Sachverständigenrat für Umweltfragen der Bundesregierung ein gemeinsames Symposium.

Grüngut in NawaRo-Biogasanlagen
© Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. (10.05.2015)
Mit Beginn der Vegetationsperiode kommt immer wieder die Frage auf, ob krautiges Grüngut auch in NawaRo-Biogasanlagen eingesetzt werden darf. Das Erneuerbare Energien-Gesetz sieht für den daraus erzeugten Strom in vielen Fällen eine erhöhte Vergütung vor (NawaRo-Bonus). Es gibt jedoch Einschränkungen, die zu beachten sind.

Regeneratives Wärmenetz in Bonndorf (Baden-Württemberg) - Zuschuss in Höhe von 250.000 Euro
© ASK-EU (08.05.2015)
Umweltminister Franz Untersteller: „Das innovative Projekt in Bonndorf zeigt, wie wir die in der Industrie anfallende Abwärme erneut nutzen können.“

Kooperation für die globale Energiewende: LichtBlick bindet Tesla-Batterien in die Energiemärkte ein
© ASK-EU (01.05.2015)
Das Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick und der Elektromobil- und Batteriehersteller Tesla haben eine globale Energie-Partnerschaft vereinbart. Ziel ist die intelligente Einbindung der neuen Tesla „Powerwall Home Battery“ in die Energiemärkte.

Offshore-Windpark „DanTysk“ wird feierlich eröffnet
© ASK-EU (30.04.2015)
Gemeinsam eröffnen heute Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Schwedens Minister für Wirtschaft und Innovation Mikael Damberg sowie Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, zusammen mit Magnus Hall, Präsident und CEO von Vattenfall und Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der SWM Geschäftsführung, im Rahmen einer Festveranstaltung in Hamburg den Offshore-Windpark „DanTysk”.

vortex energy baut drei Windparks mit 140 Megawatt Leistung in Polen
© ASK-EU (29.04.2015)
Der Projektentwickler vortex energy Polska Sp. z o.o. mit Sitz in Stettin kaufte die Firma KWE Sp z o.o. (steht für Konin Wiatr Energia). Das Unternehmen ist ein Joint Venture aus dem Projektentwickler Global Wind Energy Sp. z o. o. und dem zweitgrößten polnischen Kohlebergwerksbetreiber PAK Kopalnia Węgla Brunatnego Konin S.A. Mit dem Kauf übernimmt vortex energy die drei Windparks: Kazimierz Biksupi, Jóźwin 2A i Jóźwin 2B von KWE in Zentralpolen.

<  1  2  3  4 . . . . >
Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

 

actensys GmbH
Von der Deponie zur neuen
Energie mit geballtem Know-how
zu Photovoltaik