Herausforderungen urbanen Lebens: Gelungene Premiere der ‚UrbanTec’ 2011

Eine nach Meinung des Veranstalters gelungene Premiere feierte die Kongressmesse ‚Urban-Tec’, die vom 24. bis 26. Oktober 2011 erstmals in Köln durchgeführt wurde und als erste eigenständige Veranstaltung das Zukunftsthema „Urbanisierung“ branchenübergreifend abbildete.

Foto: Koelnmesse(22.11.2011) Die Unternehmen zeigten technologische Lösungen für alle Bereiche urbanen Lebens – so aus den Schwerpunkten Bautechnik, Energie, Gesundheit & Hygiene, Mobilität & Logistik, Rohstoffgewinnung/ Urban Mining, verbundene Dienstleistungen oder Information & Kommunikation. Zur ‚UrbanTec’ kamen 55 ausstellende Unternehmen aus vier Ländern, etwa 900 Teilnehmer und Besucher aus 20 Ländern im Rahmen des Kongresses und der parallel laufenden Ausstellung sowie über 100 Medienvertreter aus 16 Ländern. Bis zum Jahr 2050 rechnen UN-Experten damit, dass etwa 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Um dies menschenwürdig und umweltverträglich zu gestalten, müssten einer OECD-Studie zufolge über 30 Billionen Euro allein bis zum Jahr 2030 in die städtische Infrastrukturen investiert werden. Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie BDI e.V., sieht in dieser Entwicklung eine Chance für den Standort Deutschland, der führend für nachhaltige Industrietechnologien sei. Vor diesem Hintergrund warb Keitel für investitionsfreundliche Rahmenbedingungen und für Public Private Partnerships. Die ‚UrbanTec’ soll in den kommenden Jahren zur führenden Dialogplattform für die Herausforderungen urbanen Lebens ausgebaut werden, meint Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.


Unternehmen, Behörden + Verbände: Koelnmesse GmbH
Autorenhinweis: Martin Boeckh
Foto: Koelnmesse



Copyright: © Deutscher Fachverlag (DFV)
Quelle: November/Dezember 2011 (November 2011)
Seiten: 1
Preis: € 0,00
Autor: Martin Boeckh

Artikel weiterleiten Artikel kostenfrei anzeigen Artikel kommentieren


Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren:

Reinheitsgebot fürs Wasser: Rückblick auf die Water Expo China 2014 in Beijing
© Deutscher Fachverlag (DFV) (2/2015)
Die Volksrepublik China hat erkannt, dass eines der wichtigsten Umweltprobleme die Versorgung mit sauberem Wasser darstellt. Zum 13. Mal kamen Unternehmen, Wissenschaftler und Techniker zur Water Expo China ins China National Convention Center nach Beijing. Zwar blieb die Zahl der Aussteller etwas hinter den Erwartungen zurück, doch die Veranstalter waren zufrieden.

Gemeinsam Verantwortung tragen für eine hygienisch sichere Trinkwasser-Installation
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (2/2015)
Am 6. November 2014 fand die 2. Saarländische Trinkwasser-Fachtagung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MSGFF) im Kultur- und Kongress-Zentrum „big Eppel“ in Eppelborn statt.

Aktuelle Entwicklungen des Kreislaufwirtschaftsrechts
© Lexxion Verlagsgesellschaft mbH (1/2015)
Bericht von den Berliner Abfallrechtstagen 2014

Jahresauftakt der Energie- und Umweltbranche: Vorschau auf TerraTec und enertec 2015 in Leipzig
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2014)
Wenn sich vom 27. bis 29. Januar 2015 die Tore der Leipziger Messe öffnen, bilden die beiden Messen enertec und TerraTec als bedeutende internationale Plattform für die Energie- und Umweltbranche den Auftakt im Veranstaltungsjahr.

Wasser als der wichtigste Rohstoff: Vorschau auf die Water Expo China 2014 in Beijing
© Deutscher Fachverlag (DFV) (11/2014)
Die Water Expo China gilt als eine der wichtigsten Wasserwirtschaftsmessen Chinas und wird voraussichtlich mehr als 500 Aussteller aus 25 Ländern und Regionen die Möglichkeit geben, ihre Produkte und Technologien auf einer Fläche von 22.000 m2 zu präsentieren.

Name:

Passwort:

 Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?